Wandern auf der Kanareninsel Fuerteventura – Alle Wanderungen auf einen Blick

Die Kanareninsel Fuerteventura kennen die Meisten als Badeparadies – dies ist bei mehr als 150 km Strand, davon viele Strände mit traumhaft weißem Sand und smaragdgrünem Meer, auch nicht verwunderlich! Auch Wassersportler und Radsportler kommen auf der Insel voll auf ihre Kosten. Dass sich die kanarische Insel mit ihrem weit ausgebauten und sehr gepflegten Wanderwegenetz (Link) auch perfekt zum Wandern eignet, wissen vermutlich die wenigsten.
So ging es auch uns! Nach diversen Aufenthalten auf Fuerteventura haben wir im Dezemberurlaub 2017 erstmalig für einige Tage die Badeklamotten gegen Wanderstiefel getauscht und wandernd einen völlig neuen Eindruck von dieser wunderschönen Insel gewinnen können.

Unsere Wanderungen auf Fuerteventura

Bisher sind wir diese drei Strecken auf Fuerteventura gewandert:

1 – Kurzwanderung von Toto auf den Pass Degollada de los Granadillos und zurück

Unsere erste Wanderung auf Fuerteventura war ein kurzer Abschnitt auf dem Fernwanderweg GR 131. Über 4,10 km Länge erwarten euch hier jede Menge Fotomotive und ein toller Eindruck von Fuerteventuras vielfältiger Landschaft.
Unseren Bericht mit vielen Bildern und unserem aufgezeichneten Track zum Nachwandern findet ihr hier.

2 – Rundwanderung von Betancuria zum Berg Moro de Tegtuno und zum Aussichtspunkt Morro Velosa

Diese 7,05 lange Rundwanderung beginnt in der unter Denkmalschutz stehenden Stadt Betancuria, die auch als schönster Ort Fuerteventuras bezeichnet wird. Im Süden Betancurias geht es für einige Zeit über den Fernwanderweg GR 131, ehe man in Richtung des Berges Moro de Tegtuno abbiegt. Nach Erklimmen dieser ersten Höhe geht es weiter bergauf zum bekannten Aussichtspunkt Morro Velosa, von dem aus man einen weitreichenden Ausblick über die Kanareninsel hat. Der Abstieg erfolgt über einen Schotterweg, der von Norden nach Betancuria führt.
Den bebilderten Bericht mit Gpx-Track zum Herunterladen findet ihr hier.

3 – Wanderung von Morro Jable auf den Berg Pico de la Zarza und zurück

Startpunkt dieser 12,7 km langen Wanderung auf dem offiziellen Wanderweg PR FV 54 ist ein kostenloser Schotterparkplatz im Süden der Insel, in Morro Jable. Von hier aus geht es knapp 6 km auf den 807 m hohen Berg Pico de la Zarza, den höchsten Berg Fuerteventuras. Hierfür sind 687 Höhenmeter zu bezwingen. Vom Gipfel des Berges, der auch Pico de Jandia genannt wird, hat man dank Steilklippe im Westen einen grandiosen Ausblick auf Cofete. Der Rückweg über ebenfalls knapp 6 km erfolgt auf der Strecke des Aufstiegs.
Unseren ausführlichen Bericht mit vielen Fotos und einem downloadbaren Track für euer GPS-Gerät findet ihr hier.

Kartenansicht unserer durchgeführten Wanderungen

Wandern auf Fuerteventura - Wanderungen auf der Kanareninsel
Karte von Fuerteventura mit dem Fernwanderweg GR 131 sowie unseren durchgeführten Wanderungen (unbearbeitete Grundkarte von OpenStreetMap)

Wanderwege Caminos Naturales auf Fuerteventura

Wie schon eingangs erwähnt erwartet euch auf Fuerteventura ein sehr gut ausgebautes Wanderwegenetz, bestehend aus den Caminos Naturales (Link). Zu den Wanderwegen gehören der Fernwanderweg GR 131, der einmal von Norden nach Süden über die Insel führt, sowie 13 Wanderwege (PR FV und SL FV), die meist vom GR 131 abzweigen.
Weitere Informationen zu den offiziellen Wanderwegen können dem offiziellen Wanderführer („Guía Completa de Senderos de Fuerteventura“ bzw. „Red de senderos de Fuerteventura“) (Link zur pdf-Datei) vom Tourismusverband Fuerteventura entnommen werden.

Fernwanderweg GR 131 – Camino Natural de Fuerteventura

Der Fernwanderweg GR 131, der Camino Natural de Fuerteventura, führt über 155 km vom Norden der Kanareninsel, von der Insel Isla de Lobos, in den Süden bis Punta de Jandia. Es ist möglich diesen in mehreren Etappen zu laufen. Die offizielle Beschreibung des GR 131 sieht hierfür die folgenden 9 Etappen vor (die Links führen zur offiziellen spanischen Webseite, auf der die einzelnen Abschnitte beschrieben sind und Kartenausschnitte herunterladbar sind):

1. Etappe auf Insel Isla de Lobos (3,5 km) (Link)
2. Etappe von Corralejo nach La Oliva (24,3 km) (Link)
3. Etappe von La Oliva nach  Tefia (16,85 km) (Link)
4. Etappe von Tefia nach Betancuria (17,15 km) (Link)
5. Etappe von Betancuria nach Pájara (16,7 km) (Link)
6. Etappe von Pájara nach La Pared (24,7 km) (Link)
7. Etappe von La Pared nach Casas del Risco del Paso (18 km) (Link)
8. Etappe von Casas del Risco del Paso nach Morro Jable (15,5 km) (Link)
9. Etappe von Morro Jable nach Punta de Jandia (19 km) (Link)

Weitere Wanderwege PR FV und SL FV

Neben dem Fernwanderweg gibt es noch 13 weitere offizielle Wanderwege (Bezeichnung als PR FV und SL FV), die auch entsprechend ausgebaut und beschildert sind. Viele dieser Wanderwege gehen vom GR 131 ab, sodass man, sofern man Fuerteventura durchwandern möchte, den Fernwanderweg um diverse „Abstecher-Wanderungen“ erweitern kann (die Links führen zur offiziellen spanischen Webseite mit Beschreibung und Wanderkarten zum Download):

PR FV 1: vom Strand Playa del Esquinzo zur Schlucht Barranco del Jable (14,2 km) (Link)
SL FV 2: von Calderón Hondo nach Lajares (2,6 km) (Link)
PR FV 9: von Tindaya über Vallebrón nach Tefía (15,7 km) (Link)
PR FV 15.1: von Tefía über Valle de Tetir nach Tetir (7,5 km) (Link)
PR FV 15: von Tefía über Casillas nach Tetir (11,7 km) (Link)
SL FV 29: von Betancuria über den Pass Degollada Vieja nach Antigua (5,43 km) (Link)
SL FV 27: von Vega del Río Palmas nach Presa de las Peñitas (1,7 km) (Link)
SL FV 28: von Agua de Bueyes nach Vega del Río Palmas (4,5 km) (Link)
SL FV 31: von Tiscamanita nach Vega del Río Palmas (8,3 km) (Link)
SL FV 53: von Montaña Cardón nach El Tanquito  (4 km) (Link)
PR FV 54: von Morro Jable auf den Berg Pico de la Zarza (7,5 km) (Link) (unserer Bericht (12,71 km hin und zurück))
PR FV 55: von Gran Valle über den Pass Degollada del Cofete nach Cofete (6,4 km) (Link)
PR FV 56: Rundwanderung von El Puertito über Caleta de La Madera zurück nach El Puertito (11,4 km) (Link)

Fazit

Die Kanareninsel Fuerteventura – für uns nicht mehr nur Strandparadies, sondern inzwischen auch ein Wanderparadies! Die gut ausgebauten und schön gestalteten Wanderwege laden ein einen neuen und zugleich wunderschönen Eindruck von der vielfältigen Landschaft der Insel zu gewinnen.

„Werbehinweis“:
Die Berichterstattung ist unbezahlt und unbeauftragt.
Unsere Wanderungen wurden aus rein persönlichem Antrieb unternommen, alle anfallenden Kosten wurden selbst getragen. Sämtliche Ausrüstungsgegenstände (z.B. Wanderausrüstung, Klamotten, Kamera, etc.) wurden selbst gekauft, für erkennbare Marken und/oder Produkte in diesem Artikel bekommen wir keine Vergütung.
Die Darstellung zum allgemeinen Wanderwegenetz auf Fuerteventura haben wir aus eigenen Antrieb, unbeauftragt und unbezahlt, zu eurer Information inkludiert, auch hierfür bekommen wir keine Vergütung.
Sollte es sich bei einem Artikel um bezahlte Werbung handeln, kennzeichnen wir dieses deutlich am Anfang des Textes, sodass ihr auf den ersten Blick erkennt, ob es sich um beeinflusste/vorgegebene Inhalte (Advertorials) handelt oder nicht.

Written By
More from Tjana

Entspannt in den Weihnachtsurlaub mit der Condor Premium Class auf Kurz- und Mittelstrecke

Den Weihnachtsmorgen mit einem Strandspaziergang beginnen. Den ersten Kaffee mit der wärmenden...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.