The Chedi Andermatt – Alpiner Schick trifft auf orientalisches Flair

Alpiner Schick von außen und orientalischer Flair von innen. So präsentiert sich das im Jahr 2013 eröffnete 5-Sterne -Luxushotel The Chedi Andermatt [LINK]. Andermatt liegt im Herzen der Schweizer Alpen, im schönen Urserental, umgeben von Bergen, Alpenpässen und Panoramastraßen. Dies und auch die kurze Anbindung an Zürich oder Mailand machen es zu einem perfekten Ausgangspunkt für einen unvergesslichen Urlaub.

The Chedi Andermatt – Aktivitäten

Für mich, als Fan von schnellen Fahrzeugen, natürlich ein perfekter Ausgangsort, um eine Runde auf den zahlreichen Alpenpässen, wie Oberalp, Furka oder Susten Pass zu drehen. Bereits im Jahre 2013 durfte ich hier Höhenluft, im Rahmen der Audi Land of quattro Alpen Tour, schnuppern und auch bei unserm letzten Roadtrip nach Italien haben wir den Jaufenpass auf dem Weg nach Meran nicht ausgelassen.

Darüber hinaus eignet sich die Region aber auch wunderbar für Outdoor Fans, welche auf unzähligen Wanderpfaden die Bergwelt zu Fuß erkunden können. Und dank perfekter Lage und den Bergen direkt vor der Haustür, kann man im Winter in Andermatt natürlich auch optimal Ski bzw. Snowboard fahren.

In Bezug auf die verschiedenen Aktivitäten bietet das Hotel auch ein großes Spektrum an Dienstleistungen an. So sei schon einmal unsere Fahrt im Oldtimer vorweggenommen, welche in den Sommermonaten angeboten wird. Und so fuhren wir also an unserem dritten Tag bei strahlendem Sonnenschein und herrlicher Bergluft und einem grandiosen Panorama mit einem Morgan Roadster durch die Berge . Das Hotel bietet insgesamt zwei Pakete an, halbtags oder ganztags. Gerne übernimmt das Hotel auch die Planung der Strecke bzw. eine Restaurant Reservierung auf der Strecke oder stellt ein Lunch Paket zusammen.

the_chedi_andermatt_test_worldtravlr_net-55

Skifans werden im Winter durch den besonderen Ski-Butler-Service verwöhnt. Dieser geht von der individuellen Beratung und Präparierung des Materials bis hin zur Unterbringung und dem Verkauf von Ausrüstung. Natürlich gibt es auch den Einen oder Anderen Tipp zum Skigebiet. Ein ganz besonderes Flair bietet auch der Living Room, welcher mit alten Rennfahrski und bequemem Mobiliar ausgestattet ist. Zudem wird an die Ära des Skirennfahrers Bernhard Russi erinnert, welcher in Andermatt geboren ist und sogar 1970 olympisches Gold geholt hat. Im Ausgleich dazu gibt es im Sommer den Sport Butler, welcher vor allem im Thema Golf sehr fit ist. Gäste können sich hier professionelle Ausrüstung leihen oder auch die eigene lagern und pflegen lassen.

Eine weitere Möglichkeit der sportlichen Betätigung ist die Buchung eines Personal Trainers, der einen an die eigenen Grenzen bringt und motiviert. Auch dies durften wir in einer Fitness Session erleben. Hoch hinauf ging es in die Berge und an mehreren Stationen wurden dann verschiedene Körpergewichtsübungen durchgeführt, wie man sie bspw. von Freeletics kennt.

the_chedi_andermatt_test_worldtravlr_net-31

Den krönenden Abschluss bildet dann nur noch die körperliche Entspannung in dem riesigen Spa Bereich mit mehreren Saunen sowie einem Innen- und Außenpool. Ganz besonders entspannend war auch die Spa Behandlung.

The Chedi Andermatt – Kulinarisch

Last but not least darf die Komponente Genuss nicht fehlen, welche im The Chedi Andermatt auf keinen Fall zu kurz kommt. Den ersten Tag starteten wir im The Japanese Restaurant. Ein besonderes Highlight dort, neben dem Essen, ist die abendliche Sake Begleitung. Eine besondere Erfahrung die zeigt, dass es nicht immer Wein sein muss. Bereits in Salzburg durften wir im vergangenen Jahr etwas Ähnliches erleben. Hier wurden allerdings verschiedene Biere passend zu den Gerichten serviert.

Den zweiten Abend besuchten wir The Restaurant, in welchem auch gleichzeig das Frühstück serviert wird. Das The Restaurant bietet einen Mix aus westlicher und asiatischer Küche, die meines Erachtens wunderbar harmoniert hat. Abgerundet wird das kulinarische Erlebnis durch einen begehbaren Käseschrank, in dem wir die Feinheiten und Unterschiede des ausgezeichneten Schweizer Käses erschmeckt haben. Besonders interessant war auch die Kombination mit verschiedenen Weinen. Und hier ist mir ein Fehler meinerseits bewusstgeworden. Nicht jeder Wein passt zu jedem Käse und umgekehrt. Die Harmonie muss gegeben sein, damit sich die Geschmäcker ergänzen und nicht gegenseitig auslöschen.

Das Frühstück war ebenfalls ausgezeichnet. Während man sich an vier Station am Buffet bedienen kann gibt es auch allerhand von der Karte zu bestellen. So werden Eierspeisen frisch zubereitet, sowie leckere Pancakes oder Porridge.

the_chedi_andermatt_test_worldtravlr_net-50

the_chedi_andermatt_test_worldtravlr_net-13

Natürlich ist dies nicht alles, was das The Chedi Andermatt zu bieten hat. Zu nennen wären noch

The Wine and Cigar Library

Eine Bibliothek für Männer, mit begehbarem Humidor und einer großen Auswahl an nationalen und internationalen Zigarren.

The Lobby

Sehr gemütlicher Lounge Bereich des Hotels, der zum Relaxen und Entspannen einlädt. Neben einigen Speisen aus dem Restaurant lassen sich auch Drinks von der Bar bestellen. Im Winter sorgt der Kamin für den zusätzlichen Wohlfühlfaktor.

the_chedi_andermatt_test_worldtravlr_net-41

The Courtyard

Draußen sitzen mit Blick auf die Berge und dabei eine Rivella Limonade genießen. Auch im Winter geöffnet und beheizt.

the_chedi_andermatt_test_worldtravlr_net-56

The Bar and Living Room

Gemütliche Atmosphäre dank Kamin. Der perfekte Ort um Abzuschalten, zu relaxen und sich fallen zu lassen.

the_chedi_andermatt_test_worldtravlr_net-7

the_chedi_andermatt_test_worldtravlr_net-43

The Pool

Neben Getränken kann man sich hier kleine Snacks wie Tapas bestellen.

cam-spa-fitness-hydrothermal-pool

Clubhaus -> Etwas außerhalb beim Golfplatz

Der Golfplatz gehört ebenfalls zum The Chedi Andermatt. In der Spielpause oder auch so kann man sich hier in wunderbarem Ambiente mit herrlichem Ausblick verköstigen lassen.

The Chedi Andermatt – Die Zimmer

Das Beste zum Schluss… Wobei, im Prinzip ist das Hotel insgesamt das beste Luxushotel, was ich bisher gesehen habe. Insgesamt gibt es im The Chedi Andermatt 123 Zimmer in verschiedenen Kategorien. Allen gemeinsam ist der Bereits in der Architektur angesprochene Mix aus alpinen und asiatischen Elementen, die das Hotel zu etwas Einzigartigem machen. Man fühlt sich direkt wohl und kann seinen Urlaub ab der ersten Minute in vollen Zügen genießen.

Alle Zimmer haben großzügige Abmessungen. Das kleinste Zimmer, das Deluxe Zimmer, beginnt bei 52 Quadratmetern. Die Deluxe Suite, wovon es insgesamt 50 Stück im Hotel gibt, misst 110qm. Als besonders Highlight stechen die Gemsstock Suite mit 134qm und die Furka Suite mit 330qm heraus. Diese beiden Suiten befinden sich im obersten Stockwerk des Hotels und begeistern durch eine wunderschön gewölbte Holzdecke und einen großartigen Panoramablick vom Balkon. Natürlich hat man diesen auch von den anderen Zimmern, nur ist es von weiter oben einfach am Schönsten.

Allen Zimmern gemeinsam, ist die hochwertige Ausstattung sowie der Materialmix aus Alpenhölzern und Naturstein. Ein besonderes Highlight und Mittelpunkt jeden Hotelzimmers ist das Bett, in diesem Fall ein Pillow-Top-Bett der schwedischen Bettenmanufaktur Hästens, dem Rolls-Royce unter den Betten. Ebenso ist in jedem Zimmer ein Kamin verbaut, der sich, dank iPad Raumsteuerung, bequem vom Bett aus zünden lässt. Aus Sicherheitsgründen werden auf dem Zimmer nur Gaskamine verwendet.

Um einen Einblick vom Zimmer zu gewinnen schaut euch doch am besten einmal unseren Rundgang an.

Unser Gesamteindruck vom The Chedi Andermatt

Best in Class. Was unseren Geschmack von Luxus und Lifestyle angeht hat das The Chedi Andermatt voll ins Schwarze getroffen. Der Luxus ist unaufdringlich und zeigt sich nicht in pompöser und prunkvoller Weise, sondern durch gelungener Wohlfühlatmosphäre und Ruhe. Das Gebäude, die Architektur und die Inneneinrichtung strahlen eine solche Wärme aus, dass man ab der ersten Minute der Ankunft gleich abschalten kann und in den Urlaubsmodus wechselt.

Bilder: WORLDTRAVLR / The Chedi Andermatt (Poolbild)

Verfasst von
Mehr von Camillo

Ein Aufenthalt im Ultental: Eine unberührte Naturlandschaft genießen

Das Südtiroler Ultental lädt im Sommer wie im Winter zu einem erholsamen...
Weiterlesen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.