OGO Zorbing Rotorua

Die durchgängig lustigsten zwei Minuten auf Neuseeland hatten wir definitiv beim so genannten Zorbing mit OGO Rotorua. Was ist Zorbing? Sicherlich hat der ein oder andere von euch schon mal diese riesigen großen und transparenten Kunststoff Bälle gesehen, in denen sich Menschen bewegt haben bzw. einen Abhang hinuntergerollt sind. Genau das ist Zorbing und wir haben es bei den Erfindern ausprobiert. Denn wer es noch nicht wusste. Diese Bälle wurden in Neuseeland erfunden und werden dort auch heute noch produziert.

OGO Rotorua <LINK> bietet insgesamt zwei Strecken an, auf denen ihr den Hügel hinunterrollen könnt. Die zwei Strecken sind einmal eine Gerade mit einer Streckenlänge von etwa 250 Metern und ein Zickzack-Kurs mit einer Länge von etwa 350 Metern. Auf dem Zickzack-Kurs gibt es sechs spitze Kurven zu meistern. Das Zorbing durchführen könnt ihr entweder trocken oder nass. In der trockenen Variante krabbelt ihr in den Ball und behaltet einfach eure Kleidung an. Diese Variante kann aber nur auf der geraden Strecke durchgeführt werden.

OGO Rotorua - Zorbing Neuseeland

Die übliche, und in unseren Augen auch deutlich spaßigere Variante, ist die nasse Variante. Hier wird das innere mit Wasser gefüllt und ihr steigt entsprechend mit eurer Badekleidung hinein. Das Wasser hat den Vorteil, dass ihr viel besser im Ball rutschen könnt und dadurch deutlich mehr Dynamik entwickelt. Zudem ist, nachdem wir beide Kurse ausprobiert haben, der Zickzack-Kurs auch der deutlich bessere. Während ihr bei der langen Geraden eine deutlich eingeschränktere Rotation habt, werdet ihr beim Zickzack-Kurs wild hin und her geschleudert, was den meisten Spaß gebracht hat.

Natürlich könnten wir es verstehen, wenn ihr im Winter die trockene Variante bevorzugt, aber wir warnen euch. Ihr verpasst etwas und werdet euch ärgern. Und bei der rasanten Abwärtsfahrt wird euch sicherlich auch schnell warm. Zusätzlich stehen am Ende des Kurses zwei große beheizte Whirlpools zur Verfügung, in denen ihr noch ausgiebig chillen und euch aufwärmen könnt.

OGO Rotorua - Zorbing Neuseeland

Wer, wie wir, gerne ein Video während der Abfahrt haben möchte, kann leihweise eine GoPro beim Veranstalter leihen und bekommt dann im Anschluss das Material auf eine CD gebrannt. Ein Austausch per USB Stick wäre an dieser Stelle aber sicherlich einfacher gewesen. Weiterhin macht eine Dame, wenn ihr unten angekommen seid, von euch ein paar Fotos. Diese können ebenfalls erworben werden.

Abschließend können wir euch nur einen Ritt mit OGO Rotorua empfehlen. Aber lasst euch von außen nicht abschrecken. Als wir ankamen dachten wir zunächst: Wie langweilig… Denn von außen sieht es so aus, als würdet ihr im Schneckentempo den Hang hinunterrollen. Aber dem war definitiv nicht so und es hätte nicht schneller sein müssen. Und das Video zeigt deutlich, wie viel Spaß wir hatten. Also wenn ihr in Neuseeland seid und Lust auf etwas Spaßiges habt, solltet ihr OGO Rotorua definitiv besuchen.

OGO Rotorua - Zorbing Neuseeland

Auch ein kleiner Tipp noch am Rande. Wenn ihr Lust auf solche Aktivitäten habt, solltet ihr diese bevorzugt auf der Nordinsel von Neuseeland machen, denn auf der Südinsel bspw. in Queenstown zahlt ihr oft mehr als das doppelte für eine gleichwertige Leistung. Rotorua ist deshalb ein guter Anlaufpunkt. Empfehlen können wir hier definitiv auch noch ein Ausflug bei Kaitiaki Adventures. Aber mehr dazu im hier <LINK>.

Wie kommt ihr nach Neuseeland?

Wir sind mit Qatar Airways geflogen, welche seit dem 4. Februar 2017 täglich ab Doha nach Auckland fliegen. Mit 17:30 Stunden und 14.535 Kilometern ist dies zudem der aktuell längste Nonstop-Linienflug der Welt. Nach Doha sind wir von Berlin Tegel geflogen. In Deutschland bietet Qatar Airways zurzeit 35 wöchentliche Verbindungen nach Doha ab Frankfurt, München und Berlin an. In Österreich fliegt die Airline täglich ab Wien.

Verfasst von
Mehr von Camillo

The Chedi Andermatt – Alpiner Schick trifft auf orientalisches Flair

Alpiner Schick von außen und orientalischer Flair von innen. So präsentiert sich...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.