Hotel Bella Riva am Gardasee

Ihr plant in diesem Jahr eine Reise an den Gardasee? Wir haben das passende Hotel für euch, und zwar das Hotel Bella Riva in Gardone Riviera, welches wir im vergangenen Oktober auf unserem Roadtrip besucht haben.

Gardone Riviera befindet sich am Westufer des Gardasees und ist ein echtes Paradies für Genießer und Naturliebhaber. Umgeben von Hügeln herrscht in der Gemeinde ein besonders warmes Mikroklima und eine besondere Vegetation, welche durch Zitruspflanzen, Zypressen, Palmen und Agaven gekennzeichnet ist. Besonders sehenswert ist auch der Botanische Garten sowie der Museumskomplex mit Freilichtmuseum Vittoriale degli italiani.

hotel_bella_riva_gardasee_test_worldtravlr_net-12

In kurzer Distanz befinden sich zudem zahlreiche Weingüter sowie Olivenbauern. Empfehlen können wir hier bspw. den kleinen Produzenten Leali di Monte Acuto sowie einen etwas größeren Produzenten Comincioli.

Das Hotel Bella Riva befindet sich in direkter Ufer Lage und ist am besten mit dem Auto zu erreichen. Unsere Anreise fand am Abend statt, sodass wir direkt in den Genuss des vorzüglichen Essens gekommen sind. Die offene Küche mit Holzkohlegrill bietet eine Auswahl an traditionellen italienischen Gerichten und modernen Speisen. Alle Zutaten sind hochwertig und entsprechen einem hohen Qualitätsstandard.

Die Atmosphäre im Restaurant war direkt gemütlich und einladend. Die Wahl für den Abend fiel auf ein typisches Nudelgericht, sowie gegrillte Lammkotelett mit Pimentos. Für die passende Weinbegleitung sorgte die Empfehlung des Sommeliers sowie ein iPad, auf welchem man sich zusätzlich über Anbauregion und Weingut informieren kann. Auf den gourmethaften Hauptgang folgte dann noch ein famoses Schoko Dreierlei. Die Bar ließen wir für diesen Abend aus und fielen glücklich und zufrieden in unser großes Bett.

Insgesamt hat das Hotel Bella Riva 22 Zimmer, von denen 8 Suiten sind. Alle Zimmer und Suiten sind hochwertig eingerichtet und stilvoll designt. Dabei ist jedes Zimmer ganz individuell und keines gleicht dem anderen. Allen gemeinsam ist nur der Fußboden aus gebürsteter Eiche, das Badezimmer aus Marmor mit Regendusche, sowie das Bettkopfteil von Klimt Design. Natürlich finden sich verschiedene Elemente in den Räumen wieder, aber im Grunde trägt jede(s) Zimmer/Suite seine eigene Handschrift.

Bis auf wenige Zimmer besitzen alle seitlichen oder direkten Seeblick sowie einen Balkon bzw. Terrasse. Um euch einen Überblick zu geben haben wir uns verschiedene Zimmer/Suiten angeschaut.

Nachdem wir am nächsten Morgen von den ersten Sonnenstrahlen geweckt wurden, machten wir uns vor dem Frühstück noch auf den Weg nach draußen, um den Sonnenaufgang zu genießen und barfuß ein wenig durch das glasklare, wenn auch kalte, Wasser zu warten. Zudem konnte man die Fischer beobachten, die bereits in den Morgenstunden ihren ersten Fang gemacht hatten.

 

Aber nun ab ans Frühstücksbuffet. Und ohne zu lügen, war es einer der besten Buffets, die wir in den vergangenen Monaten gehabt haben. Der Umfang war nicht zu üppig, dafür aber mit sehr viel Geschmack und Liebe. Erstklassige Backwaren, super frischer Aufschnitt sowie Obst und Säfte und dazu ein handgemachtes Omelett. Perfekter kann man den Tag nicht starten. Zudem bietet die Sitzgelegenheit im Wintergarten einen traumhaften Blick nach draußen auf den See.

Nach dem Frühstück machten wir uns mit dem Auto auf, um den Gardasee zu erkunden. Hierzu folgt aber noch ein separater Beitrag. Als Teaser hierauf aber schon einmal ein paar bildliche Eindrücke.

Pünktlich zum Abendbrot kehrten wir wieder zurück. Überzeugt von der Küche, nahmen wir auch diesen Abend im Restaurant platz. Diesmal entschieden wir uns für etwas Moderneres. Einen Burger. Doch Burger ist nicht gleich Burger und dieser war handgemacht mit besten Zutaten und Handwerkskunst. Eine wahrhafte Gaumenfreude für jeden Burger Liebhaber. Und ich spreche hier definitiv nicht von Fast Food. Ein kleines Highlight waren zudem die selbstgemachten Kartoffelchips. Einfach nur zum Reinlegen. Den Abschluss machte ein Dessert aus frischer Zabaione, einem Windbeutel sowie einem Beerenmix.

Diesen Abend besuchten wir auch die gemütliche Hotelbar und nahmen einen Cocktail sowie einen typisch italienischen Grappa zu uns. Dazu gereicht wurde handgemachte Schokolade. Ein perfekter Tagesabschluss.

hotel_bella_riva_gardasee_test_worldtravlr_net-13

Den letzten Tag nutzen wir noch für ein kurzes Sonnenbad und zogen ein paar Bahnen im beheizten Pool mit Blick auf die Traumhafte Kulisse des Gardasees.

Fazit

Das Hotel Bella Riva ist definitiv eine Reise Wert. Hier stimmte wirklich alles. Eine der besten Adressen für einen unvergesslichen Gardasee Urlaub.

Reisezeitraum: 10.-12.10.2015 & 17.-18.10.2015

Written By
More from Camillo

Carpe Diem – Heide Park Resort Soltau im Schnelldurchlauf

Das Heide Park Resort Soltau ist Norddeutschlands größter Freizeitpark und Anlaufstelle für...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.