Naturerbe Zentrum RÜGEN – Baumwipfelpfad & Erlebnisausstellung

(c) Erlebnis AKADEMIE AG

Rügen, Deutschlands wohl größte und vielleicht zugleich auch bekannteste Ostseeinsel.
Spektakulär, anmutig und zugleich völlig gediegen und gemütlich, diese Mischung besitzten nur die wenigsten Urlaubsdestinationen.

Schon nahezu direkt nachdem man die imposante und moderne Rügenbrücke aus Richtung Hansestadt Stralsund passiert hat, merkt man… hier ist alles noch etwas wie es seien sollte.
Im Gegensatz zu unserer Region kommt es einem so vor, als wenn die Natur auf Rügen ihre Domäne in Sachen Raum noch nicht ganz dem Menschen überlassen musste.
So findet man auf einem recht kleinen Raum von nicht ganz 1000²km noch intakte Ökosysteme wie Wald, Offenland und Feuchtgebiete. Und wenn ich hier von Wald schreibe, meine ich wirklich prächtige Buchenwälder. Dazu aber in einem späteren Bericht zum Nationalpark Jasmund (incl. UNESCO-Welterbe) etwas mehr.

Um diese Besonderheiten der Umgebung mit ihrer Pflanzen- und Tierwelt „erlebbar“ zu machen, errichtete Die Erlebnis AKADEMIE AG mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) im Jahre 2013 etwas in meinen Augen absolut Besonderes …
Das Naturerbe Zentrum RÜGEN ist als Natur-Erlebnis basierende Dauerausstellung geplant und auch wundervoll umgesetzt worden. Es ist anders als ein typisches Natur-Museum dadurch geprägt, dass man wirklich ein Stück Natur zum anfassen, erleben und staunen präsentiert.
Aufgeteilt in den so genannten „Baumwipfelpfad“ und eine „Erlebnisausstellung“ ist wirklich egal ob jung, ob alt für ausreichende Unterhaltung gesorgt.

Auf dem 1250 Meter langen Barrierefreien! Baumwipfelpfad mit einer maximalen höhe von 40 Metern kommt man so manches Mal ins Staunen, was die Natur so an Wundern vollbringt. Gut umgesetzt finde ich, dass man in diesem Pfad kleine Erlebnis- & Wissensstationen integriert hat, so wird Wissen anschaulich und spielerisch rübergebracht.
Das für mich wirklich beste im Naturerbe Zentrum RÜGEN ist der sich in 40m Höhe befindliche „Adlerhorst“, von dem man aus einen fantastischen Blick über die Insel, den kleinen Jasmunder Bodden und die Ostsee bekommt.
Lasst einfach einmal etwas die Bilder auf euch wirken. Ein Text vermag nicht annähernd das Erlebnis so transportieren wie ich es hatte.

 

Aber auch die Erlebnisausstellung möchte ich natürlich nicht komplett außen vor lassen.
„Natur erleben und verstehen“ ist hier der Leitgedanke, welcher sich in 9 Stationen, welche zum spielerischen Lernen anregen gut umgesetzt wurde.

Fazit:
In meinen Augen ein definitives „Must-Do“ auf der Insel Rügen. Nirgendwo sonst erhält man einen solch weiten und zugleich imposanten Weitblick über die Insel. Nebenbei…, ob groß oder klein, wird hier auf eine super angenehme Art und Weise Wissen vermittelt wie ich es nur selten erlebt habe.

Bilder: Eigene und (c) Erlebnis AKADEMIE AG

More from Timo Weuter

Paco’s Quad-Tour auf Fuerteventura

Bereits im vergangenen Jahr hatten wir bei unserem Aufenthalt auf der Insel...
Read More

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.