Braun WaterFlex Wet & Dry Rasierer

Mit dem Braun WaterFlex Wet & Dry Rasierer präsentiert der Profi in Sachen Bartpflege ein neues Produkt, welches ich in den vergangenen Wochen ausprobieren durfte. Was mich besonders an dem gereizt hat ist die, wie aus dem Namen bereits zu erkennen ist, Wet & Dry Funktion. Man kann sich mit dem Rasierer sowohl trocken als auch nass rasieren.

Für mich hat die Nassrasur mit dem Braun WaterFlex Wet & Dry Rasierer vier entscheidende Vorteile.

Weniger Hautirritation
Ich habe schon verschieden Trockenrasierer ausprobiert, doch meine Haut ist hierfür einfach zu empfindlich, als das ich diese Prozedur jeden Tag über mich ergehen lassen würde und mit einem erröteten Gesicht durch die Gegend laufen wollen würde. Auch ein klassischer Nassrasierer war weniger gut geeignet. Mit dem Braun WaterFlex Wet & Dry Rasierer konnte ich jetzt aber durch die Nassrasur in Kombination mit Rasiergel ein super Ergebnis erzielen was zudem hautfreundlich ist.

Weniger Dreck
Ganz klar. Ich lebe in einem Single-Haushalt und die Motivation und Zeit alles immer sauber zu halten ist sehr gering. Wer schon mal mit einem Trockenrasierer vorm Waschbecken rasiert hat weiß, dass die Bartstoppeln sich leider nicht nur auf ein kleines Areal konzentrieren sondern sich über den gesamten Waschtisch und teilweise den Boden ausbreiten. Den Braun WaterFlex Wet & Dry Rasierer kann ich einfach mit unter die Dusche nehmen und mich dort bequem rasieren und die Stoppeln landen direkt im Abfluss. Wer Lust hat kann sich auch komplett unter Wasser rasieren, denn der WaterFlex ist bis zu einem Meter wasserdicht.

Natürlich lässt der Rasierer sich im Anschluss auch einfach reinigen. Einfach unter Wasser abspülen und fertig.

Rasur Ergebnis
Hierzu ein paar technische Fakten vorweg. Der Scherkopf des Braun WaterFlex Wet & Dry Rasierers ist bis zu 33 Grad schwenkbar und passt sich somit optimal an die Kontur des Gesichts an. Kritische Stellen wie Kinn und Kiefer bewältigt er mühelos und zaubert ein gelungenes Ergebnis. Hierfür verantwortlich ist nicht zuletzt auch die optimierte OptiBladeTM-Scherfolie mit 1.064 ergonomisch platzierten Öffnungen. Weiterhin besitzt der Rasierer auch noch einen Präzisionstrimmer für das perfekte Formen der Kotletten und des Barts.

Nicht zu vernachlässigen ist auch die gute Ergonomie des Griffstückes, welches komplett gummiert ist und damit immer rutschsicher und fest in der Hand liegt. Zudem sieht es sehr stylisch aus.

Ausdauernd
Insgesamt hält der Braun WaterFlex Wet & Dry Rasierer 45 Minuten durch. Ich habe es jetzt nicht perfekt nachgemessen, aber gefühlt hat er diese Zeit gehalten. Alternativ steckt man ihn nur für ein paar Minuten in die Steckdose bzw. ans Netzteil und hat „Saft“ für eine Rasur. Zudem ist das Netzteil sehr klein und kompakt was es für Reisen sehr praktisch macht.

Fazit
Braun präsentiert mit dem WaterFlex Wet & Dry einen gelungenen Rasierer. Ob trocken oder nass er bedient jeden Anspruch und das sehr gründlich. Von mir eine klare Empfehlung.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Braun entstanden



Tags from the story
,
Written By
More from Camillo

Der neue Audi A3 (2012) im Reisecheck

Reisen mit dem neuen Audi A3? In erster Linie war ich natürlich...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.