Hausüberwachung im Urlaub

Urlaub. Die schönste Zeit des Jahres. Alle Sorgen und den Alltag vergessen. Doch oft bleibt, gerade bei einem längeren Aufenthalt, eine Sorge zurück. Wie sieht es bei mir zu Hause aus? Steht noch alles? Nicht zuletzt gibt es für solche Befindlichkeiten auch schon Haussitter bzw. Haushüter, die man für einen Tagessatz buchen kann und die dann das Haus bewachen bzw. in ihm wohnen. Ein Blick ins geliebte Haus ist aber doch oft das einzige was beruhigt.

Was hier also Abhilfe schafft ist eine Überwachungskamera, auf die man aus der Ferne zugreifen kann. In den vergangenen Wochen habe ich mir deshalb drei Webcams vom Hersteller D-Link (DCS-5222L, DCS-942L und DCS-2332L) angeschaut und diese in meinen eigenen vier Wänden ausprobiert. Wichtig waren mir dabei eine einfache Integration in das heimische Netzwerk sowie ein einfacher Fernzugriff.

All dies beherrschen die Netzwerkkameras von D-Link sehr gut. Im Lieferumfang enthalten ist eine Software, mit der man die Kameras in wenigen Schritten eingerichtet hat. Die Einrichtung ist dabei Schritt für Schritt beschrieben sowie bebildert, sodass es auch für einen Laien einfach ist.

Zum Fernzugriff muss man sich jetzt nur noch auf dem mydlink Portal anmelden und die Kamera hiermit verknüpfen. Das war es. Es ist keine Konfiguration des Routers nötig sondern nur die Einrichtung dieses Accounts, welcher dann die Geräte verwaltet und sie für den Fernzugriff verfügbar macht. Ein Zugriff auf die Kameras ist dann über die mydlink Homepage möglich aber auch auf dem Tablett und Smartphone. Hierzu einfach die mydlink App aus dem Google Play Store bzw. Apple App Store herunterladen.

Allen Kameras gemeinsam ist zudem die Möglichkeit der Videoaufzeichnung auf eine SD Karte. Wir wollen zwar nicht vom Worst Case ausgehen, doch wenn ein Einbrecher ins Haus kommt, wäre es sicherlich gut, diesen auch auf Video bzw. Videoaufzeichnung zu haben. Je nach Speicherkartengröße und Aufnahmequalität variiert natürlich die Aufnahmezeit. Bei 16GB und der höchsten Aufnahmequalität kann man bei einer dauerhaften Aufzeichnung von 5-7 Tagen sprechen.

D-Link DCS-942L iOS Zugriff

Allerdings ist dies gar nicht nötig, denn alle Kameras besitzen einen Bewegungssensor. Somit startet die Kamera also automatisch eine Aufnahme, sobald sich etwas im Haus bzw. vor der Linse bewegt. Zudem lassen sich in diesem Fall noch weitere Mechanismen einschalten. Etwa, dass das gerade aufgenommene Video zur Sicherung noch auf einen Webserver übertragen wird und/oder das man eine Benachrichtigung per E-Mail bekommt.

Wer eine dauerhafte Videoaufzeichnung erstellen will dem empfiehlt sich dann zusätzlich noch ein Netzwerk Video Rekoder wie bspw. der DNR-322L von D-Link. Dieser ermöglicht die gleichzeitige und dauerhafte Aufnahme von bis zu neun Kameras.

Ein weiterer Vorteil, den die Kameras bieten, ist jener, dass sie sowohl bei Tag als auch in der Nacht funktionieren. Selbst in der Finsternis sieht man dank integriertem Infrarotlicht noch alles.

Zum Schluss noch einmal die Kameras im Überblick:

D-Link DCS-942L (c) D-Link

D-Link DCS-942L – Der Preis-Leistungs Sieger
Eignet sich eigentlich für alle Räume und bietet einen guten Leistungsumfang. Sogar eine SD-Karte ist im Lieferumfang enthalten. Im Vergleich zu den beiden anderen Kameras hat sie allerdings die niedrigste Bildauflösung. Im Lieferumfang sind Schrauben und Standfuß zur Wand- bzw. Deckenbefestigung enthalten.

D-Link DCS-2332L (c) D-Link

D-Link DCS-2332L – Scharf und Witterungsfest
Eignet sich dank wasserdichtem Gehäuse auch für den Außeneinsatz. Bietet von allen drei Kameras das schärfte und detailreichste Bild. Material und Standfuß zur Wand- bzw. Deckenmontage enthalten.

D-Link DCS-5222L (c) D-Link

D-Link DCS-5222L – 360°
Eignet sich besonders für große Räume um den Überblick zu behalten. Die Kamera lässt sich jeweils 170° schwenken, sowie 25° nach vorne und 90° nach hinten neigen. Damit hat man wirklich alles im Blick. Ebenso bietet die Kamera eine gute Auflösung. Auch hier ist ein Set zur Wand- bzw. Deckenmontage enthalten.

Fazit

Insgesamt bieten die Netzwerkkameras von D-Link einen sehr guten Leistungsumfange. Sie zeichnen sich durch eine hohe Qualität, eine einfache Bedienung sowie Einrichtung aus.

Wer noch Fragen zum Thema hat kann hier gerne eine Nachricht hinterlassen oder mich einfach über das Kontaktformular ansprechen.

Bilder: D-Link und eigene

Written By
More from Camillo

Ein Hotel wird renoviert: Das Marriott Frankfurt – Teil 1: Der Muff der 70er

70er-Jahre-Muff vs. Luxuszimmer. So lautete das Motto bzw. die Einladung des Marriott...
Read More

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.