Luggage-Check | Samsonite Cubelite Upright 74cm Champagne

Einführung
Unsere Reise nach Abu Dhabi stand kurz bevor. Was noch fehlte war ein neuer Koffer. Inspiriert von der TV-Werbung, welche mit dem stärksten und leichtesten Samsonite aller Zeiten warb, fiel die Wahl auf den Cubelite Upright von Samsonite. Ein sehr leichter Koffer mit neuster „Technologie“, der sowohl durch sein geringes Gewicht als auch durch sein stromlinienförmiges Design auffällt. Wie sich der Koffer auf unserer ersten Reise geschlagen hat, möchten wir euch im folgenden Bericht schildern.

Außenansicht Samsonite Cubelite
Außenansicht Samsonite Cubelite

Außen
Die Außenhülle des Cubelite besteht aus einem Polypropylen Kunststoff welcher sich Curv nennt. Dieser Werkstoff sorgt dafür, dass der Koffer auf der einen Seite sehr stoßfest und steif ist, auf der anderen Seite aber auch leicht ist. Denn der Cubelite, in der von uns getesteten Größe von 74 cm und 94 l Volumen, wiegt gerade einmal 3,2 kg. Vergleichbare Koffer in der Größe wiegen ein Vielfaches mehr.

Das Design des Koffers ist leicht wellenförmigen und wirkt recht dynamisch. Die Struktur des Materials ist mit der von Carbon zu vergleichen. In Verbindung mit den leichtgängigen Rollen ist der Cubelite ein wahrer Silberpfeil unter den Koffern.

Außenansicht im Detail
Außenansicht im Detail

Der Koffer wird ringsum durch eine dicke Gummilippe umzogen, die sich in der Praxis als sehr robust und widerstandfähig herausstellte. Der Reißverschluss weißt ebenfalls diese Eigenschaften auf und ist zudem sehr leichtgängig. Die Schiebegriffe werden dann in ein 3-stelliges Zahlenschloss eingehakt. Zusätzlich ist ein TSA Schloss vorhanden.

Neben dem Teleskopgriff befinden sich noch zwei normale Tragegriffe am Koffer. Diese bestehen aus angerautem Kunststoff, sind sehr griffig und liegen gut in der Hand.

Insgesamt mach der Koffer von außen einen sehr hochwertigen Eindruck. Die verbauten Materialien sind auf dem neusten Stand der Entwicklung und exzellent verarbeitet. Daumen hoch!

Details im Innenraum
Details im Innenraum

Innen
Innen ist der Koffer komplett mit einem samtig weichen Stoff ausgestattet, der die Kleidung vor der Außenhaut schützt. Man kann also bedenkenlos seine Kleidung so in den Koffer legen. Die zwei Hälften des Koffers sind unterschiedlich aufgebaut.

Die untere Hälfte, in der sich auch der Teleskopgriff befindet, ist durch diesen etwas eingeschränkter nutzbar, da sich der Griff im inneren des Koffers befindet. Dies ist aber bei jedem Koffer dieser Bauart so, von daher also auch kein Kritikpunkt. Jedoch kann man das kleine Fach, welches innerhalb der Mulde des Griffes entsteht, sehr gut für Kleinteile nutzen. Hier hat Samsonite auch noch eine kleine extra Tasche integriert, die einseitig mit Klettverschluss befestigt ist, an der anderen Seite aber fest mit dem Koffer verbunden ist. Hier wäre es eventuell praktisch gewesen beide Seiten mit Klett zu versehen. Denn ich habe die Tasche als Waschtasche genutzt und somit hätte man sie dann flexibel entnehmen können. Das Gepäck wird hier durch einen Spanngurt sowie ein Netzelement mit Reisverschluss über die gesamte Fläche gehalten.

Die Hälfte der Vorderseite ist vollständig nutzbar. Was mich allerdings verwundert ist, dass auf der Seite keine Spanngurte sind. Diese sind eigentlich recht praktisch, aber scheinbar wurde hier drauf verzichtet. Das Netzelement zur Trennung der beiden Kofferhälften besteht auf dieser Seite aus ganzflächigem Stoff. Zusätzlich ist in diese noch eine flaches Fach integriert, in dem bspw. Dokumente verstaut werden können.

Insgesamt ist die Innenverkleidung sehr hochwertig und die Verarbeitung der Materialien tadellos. Innen ist zusätzlich noch eine Falz angebracht, sodass auch kein Wasser durch den Reisverschluss eindringen kann. Wie haben dies getestet und gezielt oben die Rinne mit Wasser gefüllt, aber lediglich der Stoff vom Reisverschluss wurde ein wenig durchnässt und das restliche Wasser ist abgeperlt und runtergelaufen. Der Innenraum blieb also trocken.

Der Samsonite Cubelite gibt, sowohl Innen als Außen, ein hervorragendes Bild ab und wir können hier schon eine ganz klare Empfehlung aussprechen.

Gepackter Koffer
Gepackter Koffer

Praxis
Neben den äußeren und inneren Eigenschaften des Koffers ist natürlich auch die Praxiserfahrung von Interesse, die wir auf unserer ersten Reise sammeln konnten. Und erstaunlicher Weise muss ich sagen, dass der Koffer den Hin- und Rückflug unbeschadet überstanden hat. Hier ist man schon was ganz anderes gewohnt. Aber der Cubelite hat keine Schramme oder Delle davon getragen.

Zunächst war allerdings die Außenlippe von dem Koffer komplett verbogen. Nach einem Tag Standzeit jedoch hatte sich diese wieder in ihre Ausgangsposition verformt. Ein wirklich sehr widerstandfähiges Material, dass unser Lob verdient.

Die verbauten Rollen sind ebenfalls sehr robust und rollen leichtgängig ab. Es ist eine Freude den Koffer durch den Flughafen zu schieben, da er unkompliziert die Spur hält und sich durch seine Leichtgängigkeit nicht bemerkbar macht. Einzige Erfahrung, die ich noch gesammelt habe ist, dass man optimaler Weise einen Koffer mit vier Rollen nehmen sollte (Cubelite Spinner). Steht man in einer Schlange kann man den Koffer so noch komfortabler immer Stück für Stück weiter schieben ohne ihn immer ankippen zu müssen.

Zusätzlich zu beachten gibt es beim Koffer ansonsten wenig. Man sollte nur aufpassen bzw. sich darüber im klaren sein, keine zerbrechlichen Gegenstände ganz nach außen zu packen. Da die Außenhaut des Koffers sehr flexibel ist und auch nachgibt wäre es sicherlich ungünstig genau an der Außenwand einen Laptop zu positionieren oder bspw. etwas aus Glas. Ich hatte allerdings auch meine Fotoausrüstung (Stativ und Objektive) mit im Koffer, welche ich dann mittig zwischen der Kleidung positioniert habe. Alles ist heil angekommen. Transportiert man nur übliche Kleidung ist dies allerdings gar kein Problem.

Größe
Natürlich ist dies immer abhängig von der Reisedauer und dem Gepäck, welches man mitnehmen möchte. Unsere Variante mit 74 cm und 94 l Volumen reicht sicherlich für eine Person für eine Reise von drei Wochen. Wer allerdings viel Fotoequipment mit auf die Reise nimmt, so wie ich, für den reicht es denke ich für zwei Wochen.

Fazit
Der Samsonite Cubelite konnte uns auf ganzer Linie überzeugen. Hochwertige Materialien, top Verarbeitung, gepaart mit einem geringen Gewicht, machen den Cubelite zum optimalen Reisebegleiter. Mit rund Euro 319 ist der Cubelite zwar etwas teurer als manches Konkurrenzprodukt bspw. von Titan, aber wer oft reist und ein langlebiges und hochwertiges Produkt sucht sollte hier ohne Bedenken zugreifen. Auch im Vergleich zum direkten Konkurrenten Rimowa liegt er preislich in etwa gleich auf bzw. ist noch einen Tick günstiger. Wir für unseren Teil haben die Wahl zumindest nicht bereut und sind sehr zufrieden mit dem Koffer.

Weitere Informationen zum Koffer unter: www.samsonite.de/cubelite-upright-74cm-champagne/product-de.htm

Written By
More from Camillo

Loud Places: 48h in Paris mit den Noise Cancelling Kopfhörern von Sony

Lärm ist unser ständiger Begleiter im Alltag. Wenn man nicht gerade vom...
Read More

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.