Airline-Check | Ethiad Airways Coral Economy Class

Gebucht hatten wir einen Linienflug mit der zum Emirat Abu Dhabi gehörenden nationalen Fluggesellschaft Etihad Airways und wir sollten es nicht bereuen. Laut der renommierten englischen Unternehmensberatung Skytrax (http://www.worldairlineawards.com), die seit 1990 weltweit Befragungen zur Qualität internationaler Fluggesellschaften durchführt, rangiert Etihad Airways auf Platz 6 bei den weltbesten Airlines 2011. Etihad Airways fliegt ab Frankfurt am Main zweimal täglich und ab Dezember auch ab Düsseldorf nonstop nach Abu Dhabi. Der Flug dauert ca. 6,5 Stunden, vergeht bei dem Service an Bord aber sprichwörtlich wie im Flug. Wir hatten uns für den Nachtflug – 22:25 Uhr ab Frankfurt abgehend – entschieden, da wir schon den kompletten nächsten Tag in Abu Dhabi nutzen wollten. Bereits beim Einchecken war die Freude groß. Die freundliche Dame am Check-In Schalter hatte sofort unsere nicht geringe Körpergröße registriert und bot uns, trotz bereits reservierter Sitzplätze über das Internet, kostenlos einen Platz am Notausgang an, den wir natürlich dankend annahmen.

Als Flugzeug wird ein Airbus A330-300 eingesetzt, was in der Coral Economy Class je 2 Sitzplätze am Fenster und 4 Sitzplätze in der Mitte bedeutet. Auf jedem Sitzplatz wird ein Kissen, eine Decke und ein Kopfhörer zur Verfügung gestellt. Die Verwendung eines eigenen Kopfhörers ist nur unter Verwendung eigener Geräte möglich, da der im Flugzeug bereitgestellte Anschluss dreipolig ist. Der für die Dauer des Fluges (wird am Ende des Fluges wieder eingesammelt und vermutlich für den nächsten Einsatz gereinigt, gewartet und wieder hygienisch eingeschweißt) kostenlos zur Verfügung gestellte Bügelkopfhörer, macht aber nicht nur von der Optik eine gute Figur, auch die Handhabung und die Qualität der Tonausgabe war im Vergleich zu anderen Fluggesellschaften besser.

Entertainment an Board
Entertainment an Board
Multimediaanschlüsse unterm Sitz
Multimediaanschlüsse unterm Sitz

Jeder Sitzplatz verfügt in der Rückenlehne über ein eigenes Entertainmentsystem, bei dem man auf einem 10,4-Zoll-Berührungsmonitor unter anderem zwischen 78 Filmen, Spielen, Dokumentationen und Radioprogrammen wählen kann. Es sind nicht nur einfach Spielfilme, sondern teilweise brandneue Produktionen, welche so noch nicht in der Videothek zu haben sind. Als Liebhaber von Trickfilmen haben wir so unter anderem Rio, Kung-Fu-Panda 2 und Konferenz der Tiere gesehen. Wer hier nichts passendes für sich findet, kann natürlich auch seine eigenen Geräte nutzen, diese über die Steckdose laden, oder über USB, Ethernet oder Audio-Steckern mit dem E-Box-System verbinden. Selbst Power Point Präsentationen lassen sich auf dem System abspielen oder Tabellenkalkulationen durchführen. Somit ist während des gesamten Fluges für Unterhaltung vom Feinsten gesorgt und das ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt, egal was man und zu welcher Zeit man es schaut.

Super Service an Board
Super Service an Board

Auch der Service an Bord schließt nahtlos an das voran gegangene Lob für das Unterhaltungsprogramm an. Nicht nur das Essen ist für Flugreisen in der Economy Class spitze, auch das umfangreiche und kostenlose Getränkeangebot lässt keine Wünsche offen. Ob nun Wasser, Cola, Säfte, Kaffee, Tee, Bier, Wein, Bacardi oder Whisky, alles was das Herz begehrt wird von den freundlichen Stewardessen serviert, und das nicht nur zu den Mahlzeiten, auch zwischendurch wird immer wieder etwas zu trinken angeboten bzw. nach einem kurzen Druck auf den Klingelknopf mit einem freundlichen Lächeln serviert.

Ausreichend Beinfreiheit auch für große Personen
Ausreichend Beinfreiheit auch für große Personen

Sicherlich werden nun viele bei all dem Lob nach dem Sitzabstand fragen, was ja nicht unerheblich für einen entspannten Flug ist. Hier darf man sicher keine zu großen Erwartungen haben, auch Etihad Airways ist ein Wirtschaftsunternehmen und jeder belegte Platz bedeutet letztendlich auch mehr Umsatz und Rentabilität. Auf dem Rückflug habe ich eine Weile neben meiner Frau bei normalen Sitzabstand gesessen und kann mit einer Größe von knapp 1,95 m sagen, dass ich bequem sitzen konnte und den Sitzabstand auf alle Fälle weiter als bei den bisherigen Flügen mit deutschen Charterfluggesellschaften empfunden habe. Man sollte bedenken, dass auch ein voller Bus bzw. PKW sicherlich nicht mehr Komfort bietet und auch hier bei 6,5 Stunden Fahrt nonstop irgendwann die Grenze erreicht sind. Und wer es etwas komfortabler mag, kann ja auch gerne einen Platz in der Pearl Business Class oder aber auch der Diamond First Class buchen.

Wir für unseren Teil waren bei einem Preis von ca. 450,- Euro pro Person für Hin- und Rückflug überaus zufrieden mit den angebotenen Leistungen und können Etihad Airways uneingeschränkt weiter empfehlen. Wenn man bedenkt, dass unsere bisherigen Flüge nach Madeira mit deutschen Charterfluggesellschaften, bei einer um ca. 2.000 km kürzeren Flugstrecke (Düsseldorf-Madeira ca. 2.800 km; Frankfurt-Abu Dhabi ca. 4.800 km), auf vergleichbaren Preisniveau gelegen haben und hier angefangen beim Kopfhörer über das Bier, bis hin zum Essen alles nur noch kostenpflichtig angeboten wird , und die Bordunterhaltung sich wenn überhaupt auf einen Einheitsfilm für alle beschränkt, dann erübrigt sich die Frage bei welcher Fluggesellschaft, sofern sie denn das gewünschte Reiseziel anfliegt, wir künftig buchen werden – natürlich Etihad Airways.

Flughafen Abu Dhabi
Flughafen Abu Dhabi

Mit einer Zeitverschiebung von plus 2 Stunden landeten wir bei herrlichem Sonnenschein und angenehmer Wärme gegen 06:45 in Abu Dhabi. Nach dem kostenfreien Ausstellen des Einreisevisums für 30 Tage und der positiven Beantwortung der immer wieder spannenden Frage, ob denn alle Koffer angekommen sind, ging es gut gelaunt zum Taxistand. Taxis findet man in Abu Dhabi überall in ausreichender Menge, da sie bei Benzinpreisen von umgerechnet 40 Cent ein preiswertes Beförderungsmittel von A nach B sind. Nach gut 20 km Fahrt und um 25 Dirham (umgerechnet ca. 5 Euro) ärmer kamen wir bei unserem Hotel, dem Traders Qaryat Al Beri Abu Dhabi, an.

Weitere Informationen

© BIlder | www.etihadairways.com

Tags from the story
, ,
Written By
More from Karsten

Sir Bani Yas Island Abu Dhabi

Neben dem obligatorischen Faulenzen am Strand stöbern wir am Urlaubsort immer auch...
Read More

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.