Donnafugata Golf Resort & SPA, Sizilien

La Dolce Vita auf Sizilien. Dies durften wir im April als Gast des Fünf Sterne Luxus Hotels Donnafugata Golf Resort & SPA, welches zur NH Collection und den Preferred Hotels & Ressorts gehört, erleben.

Das Hotel liegt im Ortsteil Donnafugata der knapp 73.000 Einwohner großen Stadt Ragusa. Allerdings darf man sich die Stadt nicht wie einen großen Ballungsraum vorstellen, sondern sie erstreckt sich weit über 400.000 qm Kilometer und ist somit sehr weitläufig verstreut.

Das Hotel mit seinen zwei angrenzenden Golfplätzen bettet sich in eine idyllische Natur, in der man die Ruhe genießen kann und weit ab von jeglichem Trubel ist, wenn es den in dieser Region überhaupt gibt.

Von der Infrastruktur her liegt das Donnafugata Golf Resort & SPA in der Theorie recht gut. Nur 17 km und rund 15 Minuten Fahrzeit vom Comiso Airport entfernt. Schade nur, dass es hier lediglich eine direkte Ryanair Flugverbindung von/nach Frankfurt Hahn gibt, welche wohl nur die wenigsten Gäste bzw. das Zielgruppenklientel des Hotels aus Deutschland nutzen wird.

Der Hauptverkehrsflughafen ist Catania, welcher dann jedoch rund 100km und 90 Minuten Fahrzeit entfernt liegt. Optional besteht natürlich auch die Möglichkeit eines Helikoptertransfers, um die Anreise zum Hotel zu verkürzen. Catania fliegen dann auch die deutschen „Premium“ Airlines wie Germanwings oder Air Berlin an.

11207959_967806009918357_1391764433_o

Um das Hotel herum findet man ein riesiges Naturschutzgebiet, welches man bspw. mit dem Fahrrad erkunden kann. Fahrräder werden vom Hotel bereitgestellt, haben allerdings einen kleinen Nachteil. Sie besitzen nur einen Gang. Bei uns im flachen Niedersachsen kein Problem, aber im sehr hügligen Sizilien mussten wir den Drahtesel doch des Öfteren schieben.

Wie der Name des Hotels bereits erkennen lässt hat man sich im Donnafugata Golf Resort & SPA auf die Golfer spezialisiert. Die Anlage bietet insgesamt zwei renommierte 18 Loch Plätze, die sich inmitten der Natur erstrecken, zwischen wilden Olivenbäumen und aromatischen Sträuchern. Die Golfkurse besitzen verschiedene Schwierigkeitsgerade, sodass für jedes Handicap etwas dabei ist.

_DSF6676-sizilien-worldtravlr-auswahl

Weiterhin besitzt das Donnafugata Golf Resort & SPA eine von Profigolfer Darren Clarke zertifiziertes Golf Academy. Zusammen mit Trainer Davide Terrinoni versuchten wir auch den ein oder anderen Abschlag. Mal gut, mal weniger gut. Es ist ein langer weg zum perfekten Abschlag und so tummelten sich auch viele Roockies auf dem Trainingsgelände.

Trainerstunden kann man einzeln oder in Gruppen buchen oder man bucht bspw. ein ganzes Paket mit Aufenthalt und Trainerstunden.

Das Hotel besitzt insgesamt 202 Zimmer, die sich in vier Kategorien aufteilen. Dabei besitzen die Kategorien Classic, Superior und Deluxe allerdings die identische Ausstattung des Zimmers und unterscheiden sich durch ihren Außenbereich.

_DSF6154-sizilien-worldtravlr-auswahl

Das von uns bewohnte Classic Zimmer befindet sich immer in der 1. Etage, hat einen Blick in den Innengarten und einen Balkon. Allerdings ist die Wortwahl in der Hotelbeschreibung irreführend. Denn hier wird von einem geräumigen bzw. großzügigen Balkon gesprochen. Ohne den Zollstock bemüht zu haben würde ich die Fläche auf maximal 2qm einschätzen. Es war sehr eng und auch die Möblierung lud nicht zum gemütlichen entspannen ein, sondern war sehr unbequem. Wenngleich auch überhaupt kein Platz war um die Füße auszustrecken.

Das Raumgefühl im Zimmer hingegen war großartig und bietet mit 38qm viel Platz. Die Ausästung ist sehr modern, gemütlich und auf das wesentliche reduziert. Die Tapete ist Geschmackssache, rundet aber den hochwertigen Eindruck ab. Bei den Holzmöbeln, gerade was Schränke und Tische betrifft, hätte ich von der Verarbeitungsqualität bzw. der reinen Haptik etwas mehr erwartet. Das Holz war sehr leicht und fasste sich nicht so hochwertig und robust an.

Robust war allerdings das aus Lavastein gefertigte Waschbecken im Badezimmer. Dieses war auch ausreichend mit Bidet, Toilette Wanne und separater Dusche ausgestattet. Von der Beleuchtung her hätte ich mir etwas mehr erwartet. Hier fand ich gerade die Duschecke recht schlecht ausgeleuchtet.

Das Bett war für mich etwas zu hart und unbequem. Ein Kissenmenü gab es nicht.

Weitere Annehmlichkeiten des Zimmers sind Satelliten TV, Minibar, Klimaanlage, Fön, Safe und kostenfreies Internet. Dies kann man allerdings auch nur dann nutzen, wenn man Empfang hat. Und damit war unser Flügel nicht gesegnet. Während der Gang rechts besten Empfang hatte war es links tot. Auf das Problem hingewiesen, wurde uns aber leider nicht geholfen, obwohl es zugesagt wurde.

_DSF6140-sizilien-worldtravlr-auswahl

Die Getränke der Minibar befinden sich allerdings auf Fünf Sterne Niveau. 6 Euro für eine 0,33 Cola ist nicht gerade günstig . Ein kostenloses Wasser wird nicht angeboten. Leider hat man auch nicht die Möglichkeit der Selbstversorgung, denn im näheren Umkreis konnten wir keinen Supermarkt ausfindig machen. Wer Clever ist holt sich aus dem Fitnessraum ein paar Flaschen Wasser. Hier kann man sich kostenfrei bedienen.

Superior Zimmer sind im Erdgeschoss und besitzen eine Terrasse mit Blick in den Innengarten. Die Terrasse ist mit 22qm auch mal wirklich großzügig ausgeführt und zusätzlich stehen hier bequeme Stühle zum Sonnen und Relaxen bereit. Die Zimmer sind sonst identisch. Als Sonderzusatz scheinen ab der Superior Kategorie die Telefone auf dem Zimmer eine direkte Amtsleitung zu haben.

_DSF6282-sizilien-worldtravlr-auswahl

Deluxe Zimmer besitzen immer eine Terrasse und haben einen Naturblick bzw. Golfblick. Zudem befinden sich richtige Sonnenliegen auf der Terrasse. Die Zimmer sind auch hier identisch.

Die Suiten bieten noch zusätzlichen Platz und messen insgesamt 77qm. Neben dem Schlafraum gibt es noch ein zusätzliches Wohnzimmer. Die Terrasse ist mit 57qm riesig und auch hier befinden sich wie im Deluxe Zimmer Sonnenliegen auf der Terrasse. Alle Suiten haben Golfblick.

Gemessen an der hohen Qualität sind die angesprochenen Kritikpunkte sicherlich Meckern auf hohem Niveau, aber zieht man den Vergleich zu anderen Hotels dieser Kategorie sind diese „Mängel“ eben vorhanden, lassen sich aber in Teilen leicht beseitigen. Die Zimmer sind insgesamt gut bis sehr gut ausgestattet und besonders das sehr großzügige Raumkonzept überzeugt und findet man vergleichsweise sonst selten.

Was bietet das Hotel neben seinem Fokus auf den Golfsport noch?

Die zweite Komponente im Namen Donnafugata Golf Resort & SPA ist SPA. Wer entspannen möchte kommt auf jeden Fall auch auf seine Kosten. Der mit 900qm sehr groß dimensionierte Wellnessbereich des Hotels bietet einen wunderschönen Indoor Pool und Whirlpool mit Blick in die Natur, eine Finnische Sauna mit Blick auf den Golfplatz sowie zahlreiche Ausruhmöglichkeiten an. Der SPA ist sehr stilvoll und modern eingerichtet und bietet jede Menge Komfort. Natürlich bietet der SPA auch ein umfangreiches Angebot an Anwendungen an, welche wir der Einfachheit halber  verlinkt haben. Wir selbst haben eine Ganzkörpermassage genossen, welche sehr entspannend war und professionell durchgeführt wurde.

Besonders erstaunlich fand ich zudem den lichtdurchfluteten Fitnessraum mit Blick auf den Golfplatz. Zudem war die Ausstattung sehr hochwertig, modern und in einem sehr guten Zustand. Solch einen schönen Fitnessraum findet man nur sehr selten. Da macht auch der Sport am Morgen und/oder Abend Spaß.

Im Außenbereich finden wir dann einen verhältnismäßig sehr großen und schönen Pool mit separater Schwimmbahn. Auch hier hat man natürlich einen perfekten Blick auf die schöne Golfanlage und in die Ferne. Zu meiner bzw. unser aller Enttäuschung war der Pool allerdings nicht mit Wasser gefüllt. Als Begründung lieferte das Hotel den etwas kälteren Winter und die damit verzögerte Befüllung des Pools. Doch leider ließt man hierzu auf der Homepage nichts, sondern freut sich auf den Pool. Ob man bei einer realen Buchung noch einen Hinweis bekommen hätte weiß ich nicht, aber auf jeden Fall wäre ich als Tourist bzw. Gast extrem enttäuscht gewesen.

_DSF6339-sizilien-benhammer

Auch wenn das Hotel keinen direkten Strand hat, besitzt es einen ca. 8km entfernten privaten Strandabschnitt im Randello Nature Reserve. Allerdings wird dieser Strand „aktiv“ nur von Juni bis September betrieben. Aktuell war er noch nicht gereinigt und keine Liegen etc. aufgebaut. Ansonsten ist der Strand recht breit, bietet feinen goldgelben Sand und klares Wasser. Das Hotel bietet einen kostenfreien Shuttle Service an. Vom dropoff Punkt muss man dann allerdings noch rund 1km durch das Naturschutzgebiet wandern bis man hinter Dünen am Strand angelangt ist. Am Strand werden zudem auch Serviceleistungen wie Getränke und kleine Snacks angeboten.

Natürlich kann man die Strecke auch mit den Leihfarrädern des Hotels zurücklegen, was ich aufgrund der Höhenmeter allerdings weniger empfehlen kann. Wir selbst hatten einen kleine Abstecher nach Soclitti gemacht und am öffentlichen Strand ein kurzes erfrischendes Bad genommen. Aber auch hier war der Strand noch nicht „aufgeräumt“, da die Saison noch nicht gestartet hat.

11182997_967806036585021_829685147_o

Auch kulinarusch kann man sich im Donnafugata Golf Resort & SPA verwöhnen lassen. Bereits das Frühstück im Il Fico d’India kann man auf der Sonnenterasse mit einem Glas Sekt, einem frisch gepressten Orangensaft (der zumeist aber Morgends fehlte bzw. leer war), einem frisch zubereiteten Omelette und Früchten genießen. Für Kuchenfreunde wie mich gab es auch eine große Auswahl, wenngleich die Sizilianer ihren Kuchen scheinbar sehr süß und mit viel Zucker mögen.

Zum Mittag geht es dann in das Club House 19th Hole, welches ebenfalls über eine große Außenterrasse verfügt. Neben Antipasti wie Auberginen, getrockneten Tomaten, Parmesan, Tomate Mozzarella, Schicken, herzhafter Wurst etc. und Salat gibt es eine Auswahl an leichten warmen Speisen. Am meisten jedoch haben mich die grandiosen und frisch zubereiteten Sandwiches überzeugt. Dazu ein, zwei oder drei Glas Weißwein und die Welt ist in Ordnung.

_DSF6348-sizilien-worldtravlr-auswahl

Den Abend kann man im Il Carrubo, welches ebenfalls eine schöne Außenterrasse besitzt, verbringen. Aber auch der Inneraum ist durch seine vielen Fenster sehr hell und freundlich, was mir sehr gut gefällt. Serviert wird hier regionale oder mediterrane Küche. Nichts schweres, sondern leichte Küche, die zu der Region passt. Schnitzel oder Burger findet man auf der Karte nicht.

Den Abend ausklingen lassen kann man bei einer Runde Poolbillard oder einem guten Tropfen Wein in der Wine Bar.

_DSF6220-sizilien-worldtravlr-auswahl

Zu keinem Essen fehlen durften auch nicht die Cannoli, eine gefüllte Teigrolle mit Ricotta Käse und viel Zucker. Leider nicht ganz mein Geschmack, genauso wie die Arancini. Hierbei handelt es sich um mit Reis und je nach Machart mit Hack, Spinat, etc. gefüllte frittierte Bällchen oder Kegel. Die Füllung an sich ist gut, aber die Panade macht es sehr fettig. Beide Speisen haben wir auch in einem kleinen Kochworkshop selbst zubereitet, welcher demnächst auch Gästegruppen angeboten werden soll.

_DSF6400-sizilien-worldtravlr-auswahl

Was gibt es außerhalb des Hotels zu erleben?

Wie eingangs gesagt liegt das Hotel inmitten eines Naturschutzgebietes, welches sich wunderbar zum erkunden, genießen und entspannen eignet. Weiterhin empfiehlt es sich einen Mietwagen zu nehmen und die Umgebung zu erkunden. So gehören umliegende Städte wie Sicili, Ragusa oder Modica zum UNESCO Weltkulturerbe. Das Hotel hat sich für seine Gäste hier auch sehr bemüht und bietet mit der 101 Wonder to Discover Broschüre einen schönen Infoguide an, dem nichts hinzuzufügen ist.

Fazit

Das Donnafugata Golf Resort & SPA bietet einen perfekten Ausgangspunkt für die südliche Region Siziliens. Das Fünf Sterne Luxushotel bedient nicht nur die Wünsche der Golfkunden, sondern auch jene, die nur Erholung, Entspannung und Ruhe suchen oder kulinarisch verwöhnt werden wollen. Auch Kulturbegeisterte kommen auf ihre Kosten und können eine Vielzahl an Städten anschauen, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören.

Photo Credits: Ben Hammer

Hinweis: Wir wurden vom Donnafugata Golf Resort & SPA auf diese Reise eingeladen.

Written By
More from Camillo

Alpiner Lifestyle im Hotel Kronthaler am Achensee

Bereits die Anfahrt zum Kronthaler war ein kleines Highlight für uns. Aus...
Read More

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.