Atrium Platinum – Luxury Resort Hotel & Spa auf Rhodos

Rhodos – Wir ihr sicher wisst, waren wir ja im Juli auf Rhodos und haben euch auf eine wunderschöne und ereignisreiche Entdeckungstour über die wunderschöne griechische Insel der Dodekanes mitgenommen. Gemeinsam mit dem Griechischen Fremdenverkehrsamt haben wir euch die Insel hoffentlich etwas näherbringen können.

Hier möchte ich speziell auf unsere 5-teilige Video-„Dokumentation“ auf unserem Youtube-Kanal aufmerksam machen, -AUF NACH RHODOS-!

Auch wenn wir vor einigen Wochen ein kleines Video über das Hotel nachgeschoben haben, in dem wir in der Woche untergebracht waren, sind wir euch natürlich noch einen kleinen Erfahrungsbericht schuldig geblieben. Aber nun seid ihr ja hier…

Untergebracht wurden wir im 5-Sterne Hotel Atrium Platinum -> LINK <- in Ixia, ganz in der Nähe von Rhodos Stadt.
Zuerst hatten wir etwas Sorge – da das Hotel nicht wirklich weit vom Flughafen entfernt ist (ca. 10 Km Luftlinie) -, dass es sich hier nur schwer aushalten lässt. Das hat sich zum Glück nicht bewahrheitet. Zwar liegt das Hotel mehr oder minder in der Einflugschneise, aber der Fluglärm ist kaum wahrzunehmen. Und in der Nacht herrschte Gott sei Dank auch vollständige Ruhe.

Aber nun nehme ich euch erst einmal mit und zeige euch etwas vom Hotel und unserem Zimmer, um euch einen ersten Eindruck zu verschaffen:


Lage

Das Hotel selbst befindet sich im Nordwesten der Insel, genauer gesagt in dem touristisch geprägten Ort Ixia, welcher südlich an Rhodos Stadt grenzt und ca. 1-2 Km nördlich von Ialysos liegt. Hier reiht sich leider in meinen Augen eine Bausünde an die nächste. Richtung Ialysos findet man sogar noch 1-2 Bauruinen. Dementsprechend kam nach dem kurzen Transfer von rund 15-20 Min. auch nicht so wirklich die Urlaubsstimmung bei uns auf.

atrium_platinum_rhodos_hotel_worldtravlr_net-5184
Vor dem Atrium Platinum

Wirklich toll hingegen ist die Bauweise des Atrium Platinum selbst, denn es wurde in einen Abhang hineingebaut und wurde architektonisch so gestaltet, dass man weder von den Bausünden nebenan noch von dem Flugverkehr wirklich etwas mitbekommt.
Durch die Lage an Rhodos Westküste ist es durch den stetigen Wind gefühlt gut 10°C kühler als an der im Juli extrem heißen Ostseite der Insel.


Allgemeines

Wir ihr vielleicht im Video schon gesehen habt, ist der Stil des Hotels –nach meinem persönlichen Geschmacksempfinden- nicht wirklich gelungen. Dieses Hotel könnte irgendwo auf der Welt stehen und würde wahrscheinlich in anderen Ländern gar nicht auffallen. „Architekturell“ ist es sicherlich absolut durchdacht und hat auch absolut einmalige Eigenschaften. Allerdings verbinde ich keine dieser Eigenschaften mit einem Urlaub in Griechenland oder speziell mit Rhodos. Das schöne Weiß-Blau der Fassaden spiegelt zwar die Farben der Nationalflagge Griechenlands irgendwo wider, aber wenn man dann abseits der Lobby in die Bar oder in den Speisesaal schaut, ist das Flair durch knallige, deckende Farben, die mich eher an einige Hotels in Miami erinnern, schnell verflogen.

atrium_platinum_rhodos_hotel_worldtravlr_net-5410
Die schön gestaltete Lobby

Die Lobby selbst ist wirklich schön gestaltet und die Deckenkonstruktion ist auch wirklich absolut gelungen, durch die übertriebene Weite der quasi „Halle“ verliert das Gesamtbild aber deutlich an Geborgenheit und Persönlichkeit.

Auf der anderen Seite bietet das Atrium Platinum aber auch mehrere positive Eigenschaften, welche ich nur selten woanders gesehen habe. Von den tollen Suiten mit eigenem Pool auf dem Dach, dem bei Dunkelheit glitzernden Sternenhimmel im Boden des Daches vor der Bar, über die Restaurants auf den beiden oberen Etagen, welche euch einen grandiosen, einzigartigen Blick auf den Sonnenuntergang bescheren. Einfach traumhaft. Und ganz ehrlich, ich habe jeden Abend an einem Tisch vor den riesigen Glasfronten gesessen und den Mund –außer zum Essen- kaum zu bekommen. Aber seht selbst…

atrium_platinum_rhodos_hotel_worldtravlr_net-5404
Essen mit Ausblick auf einen wundervollen Sonnenuntergang

Zimmer / Suite

Das Hotel bietet ganze 13 verschiedene Raumtypen zur Unterbringung, wovon 5 Zimmertypen und 8 Typen von Suiten zur Auswahl stehen. Wen das nicht bei der Buchung schon überfordert, sei mal dahingestellt. Wir selbst wurden im 43 m² großen Zimmertyp „Deluxe-Zimmer mit Meerblick und Gemeinschaftspool“ untergebracht. Die Größe ist durchaus ausreichend und abgesehen von etwas fehlendem Stauraum kann man es hier gut und gerne auch mehrere Wochen aushalten. Der Gemeinschaftspool hat sich nach anfänglicher Skepsis dann doch den einen oder anderen Abend bewährt. Aber -Achtung!-, für einen Urlaub in ungestörter Zweisamkeit ist dieser Zimmertyp nicht geeignet, da ihr über eine Terrasse verfügt und der Blick in euer Zimmer durch Nutzung des Pools jedem „Nachbarn“ offensteht. Also Vorhang zu…!

Das Bad selbst war sogar mit einer Whirlpool-Badewanne ausgestattet, welche bei uns leider nach Aktivierung der Düsen für eine riesen Sauerei im Bad sorgte. Das System ist mit der Zeit wohl undicht geworden. Leider hat es das Hotel in 5 Tagen nicht geschafft die Funktion mängelfrei wiederherzustellen. Schade, das geht definitiv besser!

Was den Stil der Einrichtung angeht, trifft das zu, was ich auch eingangs schon erwähnt hatte. Aber bildet euch selbst ein Urteil:

An Ausstattung mangelt es im Zimmer jedoch nicht. Und das kostenlose WLAN ist sicherlich eines der besten, welches ich je in einem Hotel (welches ausgebucht war) nutzen durfte.
Die Sauberkeit im Zimmer selbst war grundlegend gegeben. Die tägliche Reinigung erfolgte pünktlich und mit vielleicht typischer, oberflächlicher Gründlichkeit. Das eine oder andere Haar konnten wir erspähen und auch mit dem Staubwischen nahm man es nicht so genau. Unter gewisse Abdeckungen hätte man besser auch nicht blicken sollen.

Alles in allem war das Zimmer selbst trotzdem sauber und wir fühlten uns nicht gezwungen -was öfter mal vorkommt- nachzuhelfen.
Besonders positiv fanden wir die leise und gut funktionierende Klimaanlage und das wirklich tolle, saubere Bett mit quasi perfekten Kissen.


Pool / Garten

Der Pool bzw. die Pools sind recht schön angelegt, gepflegt und sauber. In der Mitte der Poollandschaft gibt es eine Bar, die euch mit Getränken versorgt.
Wie es mit den Pools der Suiten aussieht, kann ich an der Stelle leider nicht sagen, da wir keine Gelegenheit hatten uns diese anzuschauen.

atrium_platinum_rhodos_hotel_worldtravlr_net-5342
Die Pool-Anlage des Atrium Platinum

Die Gartenanlage ist überraschend weitläufig und top gepflegt. Rund um die Poollandschaft ist es grün und es findet sich massenhaft Platz, um sich auch ohne Liege auf das Gras zu legen.
Wie ihr im Hotel-Video vllt. schon gesehen habt, verfügt das Atrium Platinum ebenfalls über einen eigenen kleinen Kräutergarten, welcher sich umringt von Olivenbäumen auf dem Weg Richtung Strand befindet.


Strand

Der Strand selbst ist leider wirklich keine Augenweide. Für einen kleinen Sprung in das Mittelmeer ist es sicherlich ausreichend. Negativ fällt vor allem auf, dass dieser –wie so oft in Griechenland- direkt an einer gut frequentierten Straße liegt. Und auch mit der Sauberkeit nimmt man es nicht so genau. So war der Strand vor dem Hotel abschnittsweise schon recht verdreckt. Dort, wo Liegen vermietet wurden, haben die ansässigen Betreiber jedoch für etwas mehr Sauberkeit gesorgt.

atrium_platinum_rhodos_hotel_worldtravlr_net-5264
Der Strand „vor dem Hotel“

Aber wer will schon in Anbetracht der ganzen schönen Badebuchten auf der Ostseite von Rhodos explizit und nur hier baden gehen?


SPA / Wellness

Leider hatten wir mangels Zeit keine wirkliche Gelegenheit das SPA bzw. den Wellness-Bereich des Hotels zu nutzen. Aber so viel sei gesagt, die Lobby des SPAs ist wirklich imposant und gefällt zur Abwechslung auch mir. Eine kleine Stippvisite verkneifen konnte ich mir aber trotzdem nicht. Und von dem, was ich gesehen habe, würde ich sagen, dass der Bereich nicht nur schön ausschaut, sondern auch generell etwas kann. Allerdings hier der Hinweis, dass die Nutzung des riesigen Indoor-Pools und der Saunen etc. nicht im Zimmerpreis inbegriffen ist. Hier werdet ihr also nochmals zur Kasse gebeten. Die Nutzung der gut dimensionierten Fitness-Einrichtung ist allerdings kostenfrei.

atrium_platinum_rhodos_hotel_worldtravlr_net-5172
Die Imposante Lobby des SPA-Bereichs
atrium_platinum_rhodos_hotel_worldtravlr_net-5182
Der Indoor-Pool

Essen

In diesem Punkt würde ich generell sagen, dass das Hotel durchaus etwas kann und mit der Küche sogar das eine oder andere kulinarische Highlight hervorbringt. Wir haben Halbpension gebucht und durften uns somit am reichhaltigen Abendessen in Buffetform bedienen.
Eine Besonderheit hier ist – und das habe ich sonst noch nirgendwo sonst gesehen -, dass ihr jeden Abend zwischen 3-4 à la carte Gerichten wählen könnt. Diese waren sowohl optisch als auch geschmacklich sehr gut umgesetzt. Dementsprechend ein großes Lob an das Küchen-Team an dieser Stelle.
Allerdings das Buffet selbst krankt wie so oft an den üblichen Mängeln. Einige warme Speisen in der Auslage waren eher lauwarm oder sogar kalt und somit leider kein Genuss mehr. Die Auswahl war jeden Abend wirklich reichhaltig, sodass für jeden Geschmack etwas dabei war. Zudem könnt ihr an der Grill-Theke frisch gegrilltes Fleisch erhalten. Dementsprechend war ich auch recht einfach glücklich zu stellen. Wirklich gut waren die griechischen Salate, der Käse, die Süßspeisen und das stets frische Obst.
Die Preise für Getränke sind leicht überdurchschnittlich. Aber dank des relativ guten Service auch durchaus in Ordnung. Selbst die auf das Gericht abgepasste Wein-Beratung gelang dem Kellner überraschenderweise gut.

Das Frühstück ist sehr gut, der Orangensaft ist zwar nicht frisch gepresst, aber sensorisch durchaus vergleichbar mit einem guten Orangensaft mit Fruchtfleisch. Der Kaffee war zwar recht stark, aber für mich genau richtig.
Die generelle Auswahl beim Frühstück ist ebenfalls mehr als ausreichend, aber auch hier gab es Mängel, sodass z.B. Waffeln oder Pancakes nur selten wirklich heiß waren. Etwas verwirrend war zudem generell, dass einige Speisen quasi jeden Tag ihre Position in den Auslagen wechselten. Zudem waren diverse Speisen und Nahrungsmittel nicht gekennzeichnet. So wusste man beispielsweise vor dem Geschmackstest z.B. nie, welche Milch (Kuhmilch? 1,5% oder 3,5% Fettanteil?) man nun gewählt hatte.

In Addition habt ihr noch die Möglichkeit im 9 OG. des Hotels in einem der beiden à la carte Restaurants mit einer Tischreservierung ein wenig intimer und schicker zu speisen (Asiatisch und Griechisch). Und auch am Pool gab es die Möglichkeit in einem überdachten Bereich à la carte zu speisen.


Service

Puhh… Der Service. Ja, der Service war auf einem guten Niveau. Sowohl beim Essen als auch generell beim Check-In. Zwar teils etwas unpersönlich und vielleicht auch nicht ganz auf einem soliden 5*-Niveau. Die meisten Angestellten waren sehr hilfsbereit, warmherzig und freundlich. Man spürte bei vielen von ihnen, dass der Service am Gast Spaß bereitet. So gelang es dem Atrium Platinum im Gesamtbild auch recht gut von den Bahnhofsähnlichen Atmosphären der Lobby oder auch des Hauptrestaurants abzulenken.
So wird man im Restaurant auch stets persönlich empfangen, zu einem Tisch geleitet und der Kellner wurde oftmals sogar vorgestellt.  Durchaus positiv abgesehen vom Problem, dass das mit dem Abräumen der Teller so manchen Abend etwas zügiger hätte sein können.
Selbst bei Fragen zur Insel oder etwaigen Anliegen hat man überall stets versucht uns zeitnah zu helfen.


Fazit

Nun gut 2-3 Monate nach unserem Aufenthalt schaue ich auf das Hotel Atrium Platinum immer noch mit leicht gemischten Gefühlen zurück. Denn von der Lage her ist das Hotel ein wirklich toller Ausgangspunkt um z.B. nochmal kurzfristig einen Abend in der wunderschönen Altstadt von Rhodos zu verbringen. Und auch die Anbindung mit dem Mietwagen war absolut gut.
Falls mich jemand fragen würde, ob das Hotel 5-Sterne verdient hat, kann ich dies jedoch ohne zu zögern verneinen. Es ist weit weg von einem herausragenden Ferienhotel und noch weiter weg von der Klasse alá Banyan Tree und dergleichen. Alleinig die Lage ist nicht gut genug, um ein herausragendes Ferienhotel zu sein. Für einen Business-Trip auf Rhodos würde ich es dennoch sehr empfehlen.

Alles in allem ist das Atrium Platinum eine Option, wenn der Preis es rechtfertigt. Ohne Mietwagen oder halt dem Bus ist man einfach zu weit weg vom wirklichen „Strand-/Urlaubsfeeling“. Für denjenigen unter euch, der seine Ferien am Pool oder der Bar verbringt, kann das Atrium Platinum die richtige Wahl sein. Für die, welche griechisches Flair, einen tollen Strand oder eine schöne Badebucht vor der Haustür wünschen, wäre sicherlich das Atrium Prestige oder das Atrium Palace auf der Ostseite der Insel die weitaus bessere Wahl.

Autovermietung im Hotel

Ein kleiner Hinweis noch zur Autovermietung im Atrium Platinum von mir. Lasst die Finger davon… Wir haben uns dort zu einem angemessenen Preis für 5 Tage einen Mietwagen gegönnt und bereits beim ersten Einstieg hatte ich den Türgriff in der Hand. Nach sofortiger Reklamation konnte man uns keine Alternative anbieten. Und wie sich herausstellen sollte, hatte der Wagen später noch Probleme mit der Zentralverriegelung, sodass es nicht mehr möglich war den Wagen komplett zu schließen. Was dann für unser Kamera-Equipment auf unseren Roadtrips eine wirklich unangenehme Situation ergab. Der Ersatzwagen, welcher uns dann mit 1,5 Tagen Verspätung und x-maligem Erscheinen am Servicecounter im Hotel ausgehändigt wurde, war dann in Ordnung. Allerdings gab es seitens des Vermieters Marathon keinerlei Entschuldigung oder gar ein Upgrade auf eine höhere Wagenklasse.

5 Lage

5 Generelles

7 Zimmer / Suite

8 SPA / Wellness

8 Pool

3 Strand

8 Essen

8 Service

6.5
More from Timo Weuter

Fuerteventura Tag 5: Zoo Oasis Park

Oasis Park Fuerteventura. Nicht nur Kinder sind von Tieren fasziniert, auch als...
Read More

1 Comment

  • Hallo zusammen! Wir sind große Wellness-Fans und lieben Whirlpools! Vielleicht gibt es ja irgendwann einmal einen Beitrag zu den 10 schönsten Reisezielen mit Whirlpool?? (das fehlt irgendwie überall ;(, expediablog oder https://www.spadeluxe.de/blog/) – fänden wir total super! Sonnige Grüße, Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.