Qatar Airways Business Class

Schon lange hatte ich mich auf den ersten Flug mit dem Airbus A350 gefreut. Im Juni war es dann auch soweit und wir flogen mit Qatar Airways auf die Malediven. Qatar Airways bietet allerdings keinen Direktflug nach Male an, sondern man muss einmal am Heimatflughafen und Drehkreuz in Doha umsteigen. Allerdings sehe ich das eher als Vorteil, da man sich so noch einmal die Beine vertreten kann oder dies ggf. auch noch für einen Aufenthalt in Doha für ein paar Tage nutzen kann.

qatar_airways_a350_business_class_test_worldtravlr_net-30

Zudem dauert der Flug insgesamt nur rund 2h länger (die reine Flugzeit ist nahezu identisch) als ein Direktflug, welcher ab Deutschland nur von Condor und Lufthansa angeboten wird. Ebenfalls bietet Qatar Airways sehr attraktive Flugzeiten an, die einen den Urlaub maximal auskosten lassen. So sind wir bereits am Morgen gegen war ca 9 Uhr Uhr in Male gelandet und der Rückflug ging erst gegen 21 Uhr ab Male.

Der Airbus A350 wurde auf der Strecke von Frankfurt – Doha bzw. Doha – Frankfurt eingesetzt. Auf der Strecke Doha – Male bzw. Male – Doha kam ein Airbus A330 sowie eine Boeing 777 zum Einsatz.

Der Check-In

Bereits beim Check-In konnte uns Qatar Airways überzeugen. Es gab keine langen Schlangen, weder am Economy Schalter noch am Business oder First Class Schalter. Die Mitarbeiter waren sehr freundlich und die Abwicklung war sehr professionell und strukturiert. Dank der hohen Freigepäckmenge gab es auch keine Probleme mit etwaigem Übergewicht. Eine genaue Auflistung der Freigepäckmengen findet man auf der Qatar Airways Homepage. Als Gäste der Business Class bekamen wir zusätzlich noch einen Priority Badge am Koffer befestigt, der garantiert, dass man möglichst schnell sein Gepäck am Förderband erhält.

Boarding

Pünktlichkeit sowie die Einhaltung der Zeiten wird bei Qatar Airways großgeschrieben. Diese Disziplin habe ich selten bei einer Airline erlebt. Im Prinzip war das Boarding mit der Zeit auf dem Ticket schon abgeschlossen, alle saßen auf ihren Plätzen und der Flug konnte überpünktlich starten. Bei keiner anderen Airline habe ich bisher diese Pünktlichkeit erlebt.

qatar_airways_a350_business_class_test_worldtravlr_net-1

Erstkontakt mit dem Airbus A350

Aufgeregt und voller Spannung betrat ich als erster bei diesem Flug das Flugzeug. Am Eingang begrüßte mich bereits eine freundliche Stewardess und sagte mir, welchen Gang ich nehmen muss. Dann der erste Blick in die Kabine. Wow. Dieses großartige und weite Raumgefühl, das abgestimmte Lichtdesign, die großzügigen Sitze. Alles machte einen perfekten Eindruck.

Nachdem ich meinen Platz eingenommen hatte begrüßte mich erneut die Stewardess und frage mich, welchen Begrüßungsdrink ich gerne hätte. Dieser wurde dann auch prompt mit einem Erfrischungstuch sowie einem Nussmix zum Snacken und der heutigen Speisekarte serviert.

 

Außerdem wird jedem Gast ein Giorgio Armani Amenity Kit mit Pflegeprodukten von Giorgio Armani sowie Rituals, einem Kamm, Socken, Schlafmaske und Ohropax. Ebenso wurde ein gemütlicher Schlafanzug gereicht.

qatar_airways_a350_business_class_test_worldtravlr_net-13

Late night dinning

Auch wenn wir nicht wirklich ausgehungert waren, mussten wir etwas essen. Warum? Weil das Essen bei Qatar Airways einfach unfassbar lecker ist. Besonders die asiatischen Gerichte sind sehr würzig und pikant abgeschmeckt wodurch jeder Bissen zum Genuss wird.

Zum Essen kann man einen Tisch unter dem Monitor hervorziehen. Bevor serviert wird, wird zunächst eine Tischdecke ausgebreitet. Das Essen wird auf Porzellan mit richtigem Besteck serviert.

Zum Essen (oder auch zwischendurch) kann ein passender Wein oder auch einfach nur ein Softdrink bestellt werden. Die Weinauswahl ist hervorragend, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ebenfalls zur Verfügung stehen verschiedene Longdrinks sowie Cocktails.

qatar_airways_a350_business_class_test_worldtravlr_net-17 qatar_airways_a350_business_class_test_worldtravlr_net-18

Zeit zum Schlafen

Nachdem wir nun mehr als gesättigt waren, war es Zeit für ein Nickerchen. Dazu schlüpften wir schnell noch in den Schlafanzug, welchen man sich bequem in der sehr geräumigen Toilette anziehen kann. Auch an die Hygiene wurde gedacht. So stehen auf der Toilette Zahnbürsten und Zahnpasta, sowie Pflegeprodukte von Rituals bereit.

qatar_airways_a350_business_class_test_worldtravlr_net-15 qatar_airways_a350_business_class_test_worldtravlr_net-16

An dieser Stelle muss ich vorab schon einmal bzw. noch einmal den grandiosen Service ansprechen. Ich hatte mir vor dem Umziehen am Sitz schon die Schuhe ausgezogen und ging auf Socken zur Toilette. Nach dem Öffnen der Tür sah ich, dass der Boden, wohl vom Abtropfen der Hände des Vorgängers, sehr nass war. Ich wollte schon wieder an meinen Platz zurück, um die Schuhe anzuziehen. Allerdings war die aufmerksame Stewardess schon schneller. Sie schaute sofort, nachdem ich Kehrt gemacht hatte, in die Toilette und erkannte ebenfalls das Problem. Ohne zu zögern griff sie zu Papiertüchern und trocknete den Boden. Was ein genialer Service.

Der Sitz

Um perfekt zu schlafen kann der Sitz in eine komplett flache Ebene verwandelt werden. Hierzu gibt es eine Direktwahltaste auf dem Bedienelement. Mit meinen 1,90m Länge konnte ich perfekt liegen und hatte keine Probleme. Auch über meinem Kopf hatte ich sicherlich noch mehr als 10cm Platz. Also auch große Menschen kommen hier auf ihre Kosten. Auch seitliches Schlafen war für mich ohne Probleme möglich. Die Sitzunterlage ist sehr weich und bequem und im Nu konnte ich einschlafen. Und dies sogar ohne Verwendung der Ohropax.

qatar_airways_a350_business_class_test_worldtravlr_net-19

Ich muss sagen, dass ich ein sehr lärmempfindlicher Mensch bin. Aber der Airbus A350 ist ein Traum. Es ist in der Kabine sehr leise und man vernimmt nur noch ein leichtes Brummen.

Zeit für Entertainment

Bereits vor dem Schlafen hatte ich mir kurz das Inflight Entertainemnt angeschaut. Dies bietet eine Vielzahl an Filmen, Musik, Spielen sowie Infos zum Flug, zur Airline und vieles mehr. Bedienen lässt sich das System komfortabel von jeder Position aus mit der Fernbedienung oder alternativ über den Monitor.

Ich war überrascht von der guten Bildqualität der Filme. In der Business Class bekommt zudem jeder Gast Over-Ear Noise Canceling Kopfhörer, welche ein gutes Sounderlebnis bieten und auch bei längerem Tragen bequem am Kopf an- bzw. aufliegen.

Wer Arbeiten möchte findet am Sitz eine Steckdose (110 V) zum Laden des Notebooks sowie einen USB-Port zum Laden des Smartphones. Internet gibt es ebenfalls gegen eine entsprechende Gebühr an Board.

Der Sitz

Zum Filmschauen lässt sich der Sitz in eine gemütliche Position per Direktwahltaste bringen. Natürlich können auch alle Sitzelemente sowie Armauflagen einzeln per Knopfdruck verstellt werden.

qatar_airways_a350_business_class_test_worldtravlr_net-25

Zeit für Frühstück

Auch wenn der Magen immer noch spürbar gefüllt war und keinen Hunger signalisierte, schließlich hatten wir erst vor 4 Stunden zu Abend gegessen, … Gutem Essen können wir einfach nicht wiederstehen. Und auch ein letztes Mal können wir die ausgezeichnete Qualität bestätigen.

qatar_airways_a350_business_class_test_worldtravlr_net-23 qatar_airways_a350_business_class_test_worldtravlr_net-24

Service

Auch wenn ich es schon mehrfach erwähnt habe, soll es zum Schluss noch einmal Erwähnung finden. Auch möchte ich an dieser Stelle noch eine Geschichte loswerden.

Also zum Service. Einfach nur spitze. In jeder Situation aufmerksam, höflich, freundlich und stets zur Stelle. Einfach nur herausragend.

Und nun zur Geschichte. Auf dem Teilstück Male – Doha war uns ein kleines Missgeschick passiert. Die Speicherkarte mit allen Erinnerungsfotos, die während des Fluges auf dem Laptop gesichert werden sollte, fiel ausversehen hinter den Sitz. Während des Fluges versuchten bereits zwei Stewardessen, ein Steward und wir natürlich selbst, die Karte zu finden. Durch die Komplexität des Sitzes war es aber scheinbar aussichtslos die kleine schwarze SD-Karte wiederzufinden.

qatar_airways_a350_business_class_test_worldtravlr_net-31

Die einzige Lösung: Ein Techniker, der den Sitz ggf. in Teilen auseinander bauen kann. Und so wurde keine Mühe gescheut und direkt bei Landung in Doha ein Techniker gerufen. Dazu muss man beachten, dass die Maschine schon in einer Stunde weiterfliegen sollte. Dennoch nahm man sich die Zeit und Muße uns zu helfen. Und als es nach sicherlich 15 Minuten des Suchens immer noch aussichtslos erschien, entdecke sie ein zweiter Techniker doch noch, der in der Zwischenzeit dazu gerufen wurde. Wir waren mega happy und dankbar. Ein wirklich klasse Team, was Qatar Airways dort hat.

Fazit

Immer wieder Qatar Airways. Selten bzw. gar nicht habe ich bisher einen so perfekten Flug gehabt. Der Service ist erstklassig, das Essen außerordentlich lecker und der Sitz = Sofa. Nicht umsonst ist Qatar Airways eine der besten Airlines weltweit, wenn nicht sogar die beste.

Vergleich zur Economy Class

Wir haben an dieser Stelle nun über die Business Class geredet. Was ist mit der Economy Class. Auch diese sind wir zwei Abschnitte geflogen und können auch hier nur Lob aussprechen. Selbst für große Personen wie mich bieten die Sitze ausreichend Komfort und vor allem der Sitzabstand ist noch human. Mit europäischen Airlines habe ich Probleme in der Economy, da meine Knie im Sitz des Vordermanns verschwinden. Auch das Essen konnte hier überzeugen, wenngleich die Auswahl natürlich auf zwei Gerichte beschränkt ist und in der Aluschale serviert wird. Ebenso ist die Getränkeauswahl, gerade was über Softdrinks hinausgeht, sehr eingeschränkt.

Auf was man allerdings auch in der Economy Class nicht verzichten muss, ist der hervorragende Service.

Verfasst von
Mehr von Camillo

Google Street View Einblicke Airbus A380 von Emirates Airline

Erst kürzlich präsentierte ich euch den Google Street View  Blick von Burj...
Weiterlesen

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.