Nebensaison – Cote d Azure – das “Juwel” der Mittelmeerküste

Während Deutschland noch teilweise unter einer weißen Schneedecke verschwindet, lockt die Cote d Azur bereits die ersten Besucher an. Die „Azurblaue Küste“ steht bereits in voller Blüte und die angrenzenden violetten Felder verströmen einen angenehmen Lavendelduft. Der helle Sand bietet einen exotisch wirkenden Kontrast zum tiefblauen Wasser, welches bereits jetzt durch die warmen Sonnenstrahlen eine angenehme Temperatur aufweist. Selbst in den sonst so kalten Wintermonaten herrschen an der Cote d Azure bis zu 20 Grad Celsius. Diese besondere Milde ist auf die alljährlichen 300 Tage Sonnenschein zurückzuführen. Durch diese Menge an Sonnenstunden weist das Wasser, welches die Sommerwärme das Jahr über speichert, stets eine angenehme Temperatur auf und gibt diese gespeicherte Wärme an die umliegende Umgebung frei.

Die Cote d Azure beginnt in Frankreich am berühmten Strand „Saint Tropez“ und erstreckt sich über das unabhängige Fürstentum von Monaco bis nach Italien. Als beliebter Treffpunkt von Prominenten aus aller Welt beherbergt die Cote d Azur mehrere Yachthäfen, eine beachtliche Anzahl malerischer Strände, ebenso wie zahlreiche Museen. Hier an der Mittelmeerküste herrscht stets buntes Treiben, wobei Menschen von überall mit jeglichen Hintergründen immer herzlichst willkommen werden. Egal, ob man sich einen romantischen Urlaub zu zweit erhofft, einen ausgedehnten Partyurlaub in den angesagtesten Clubs, eine kulinarische Reise rund ums Mittelmeer oder einfach nur einen entspannten Aufenthalt am Strand – an der Cote d Azur findet man alles, was das Herz begehrt. Es ist einer der letzten paradiesischen Orte Südeuropas, der seinesgleichen sucht.

Nizza – reges Nachtleben und unendlich weite Strände

Die Sonne verschwindet hinter dem Horizont und taucht die malerische Landschaft in ein purpurfarbenes Licht. Die letzten warmen Sonnenstrahlen huschen über den Himmel und der sonnige Tag wird von einer milden Nacht abgelöst. Für alle Nachtaktiven bietet sich in dieser Zeit ein Besuch in Nizza an. Dort gibt es zahlreiche Unterhaltungsangebote und Lokalitäten zum Entspannen oder zum Feiern. Zudem werden in Nizza nächtliche Sightseeing-Touren angeboten, bei denen man die französische Rivera aus einem ganz neuen Blickwinkel kennen und lieben lernen kann. Bereits vor 400.000 Jahren wurde die Region um Nizza von den damaligen Menschen besiedelt, weshalb die Gegend viele unterschiedliche Traditionen und Kulturen beherbergte. Dies führte zu einer einzigartigen Entwicklung der Stadt an der Cote d Azure. Die italienische Hafenstadt bietet allen Schaulustigen tagsüber ein Mekka für Kunstliebhaber und ist nicht umsonst als Kunstmetropole bekannt geworden. Neben den vielen Kunstmuseen bietet Nizza auch eine Vielzahl an Museen für Geschichte und verfügt über ein herausragendes architektonisches Erbe, welches bis heute Millionen Besucher aus aller Welt anlockt.

Besonders empfehlenswert sind in Nizza die kleinen Restaurants im Stadtinneren. Hier wird nicht nur traditionelles und vor allem frisches Essen mit einheimischen Delikatessen geboten – in vielen Lokalitäten findet sich zudem Livemusik oder sonstige Unterhaltungsshows. Außerdem erfüllt die meist traditionell eingerichteten Restaurants eine einzigartig ruhige und wohltuende Atmosphäre, die jeden Abend in einen gelungenen Abend verwandelt.

Monte Carlo – ein Stück Geschichte in der modernen Zeit

Monte Carlo ist einer der begehrtesten Plätze des Fürstentums von Monaco – und das zurecht. Durch das Aufeinandertreffen von Antike und Moderne ist dieses Fleckchen Erde das bestgewählte Ausflugsziel für Verliebte und Abenteuerlustige. In Monte Carlo gibt es einfach alles – zahlreiche Museen, die den Charme vergangener Epochen wiederaufleben lassen, ebenso wie Partymeilen und Casinos, die zum feiern und vergnügen locken. Durch die direkte Küstenlage kommt man schnell an den hellen Sandstrand, wo man sogar im tiefsten Winter eine relativ angenehme Wassertemperatur genießen kann. Für einen Roadtrip sollte man ebenfalls immer versuchen, die Küstenstraßen zu nehmen, da sich von hier aus eine atemberaubende Aussicht auf das Stadtpanorama bietet.

So viel ist sicher: Wer sich im Mittelmeerraum wohl fühlt, sollte auf jeden Fall einen Besuch im Fürstentum von Monaco einplanen.

Written By
More from Camillo

Lamborghini Gallardo mit emotiondrive erleben – O(h)rgasmus auf vier Rädern

Vor einigen Wochen war ich zu Gast bei emotiondrive und durfte hinter...
Read More

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.