Hotel Arlberg Lech, Österreich

Ihr seid auf der Suche nach österreichischer Gemütlichkeit, Gastfreundschaft und Herzlichkeit? Dann seid ihr im Hotel Arlberg in Lech genau richtig, welches wir im Dezember besucht haben.

Hotel Arlberg in Lech

Das familiengeführte 5-Sterne-Hotel liegt im Ortskern von Lech und bietet insgesamt 51 Zimmer & Suiten. Das Hotel ist bequem mit dem Auto zu erreichen oder aber auch mit der Bahn. Für Autofahrer ist ein kostenloser Parkplatz in der hauseigenen Tiefgarage vorhanden und für Gäste, die mit dem Zug anreisen, gibt es einen kostenfreien Transfer.

Opel Mokka X

Beim ersten Gang durch das Hotel spürte man direkt die Liebe der Eigentümer zum Detail. Alles ist liebevoll und stimmungsvoll eingerichtet und erzeugte bei uns einen sofortigen Wohlfühlfaktor. Obwohl viel Deko eingesetzt ist, wirkt es nicht kitschig oder überzogen, sondern einfach nur gemütlich.

Unser Zimmer

Dieses Gefühl setzt sich auch nahtlos in den Zimmern fort. In unserem Fall bot das Zimmer einen schönen Mix aus traditionellen Elementen und modernem Design. Als Geschenk erhält jeder Gast einen kleinen Kuchen auf dem Zimmer, welcher sehr saftig und lecker war. Das Bad glänzt mit einer großzügigen Regendusche und Pflegeprodukten von L’Occitane. Ebenfalls im Bad findet man zwei flauschige Bademäntel und Slipper.

Das Zimmer machte auf uns insgesamt einen sehr guten Eindruck und wir haben uns sehr wohl gefühlt. Für zwei Personen war es allerdings relativ eng und für große Personen das Bett mit 1,90m länge etwas kurz. Verzichtet werden muss zudem auf eine Minibar. Aber einen Drink an der Hotelbar einzunehmen ist sowieso viel schöner und gemütlicher.

Genuss

Kulinarisch konnte uns das Hotel Arlberg ebenfalls mit allen Sinnen überzeugen. Zunächst wäre hier das klassische Bio-Käse Fondue zu nennen, welches wunderbar cremig und intensiv war. Als Ergänzung dazu kamen wir noch in den Genuss des Asiatischen Fondue, welches ebenfalls ausgezeichnet war. Anstatt Käse wurde eine asiatische Brühe serviert, in welche Gemüse und Fleisch gegeben wurde. Am Ende gab es die reduzierte Brühe in einer Tasse serviert und entfaltete eine Geschmacksexplosion im Gaumen. Wer also kein Käse-Fan ist, sollte hier unbedingt zugreifen. Darüber hinaus werden aber auch noch mehrere Fondue Variationen angeboten.

Auch ein in Butterschmalz gebackenes Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken durften wir uns nicht entgehen lassen. Und ich darf euch sagen. Es war perfekt. Passend dazu empfahl uns Stubenwirt Willi den perfekten Schnitzelwein, einen Grünen Veltliner. Und recht sollte er behalten. Der Wein passte perfekt zum Schnitzel.

Ein besonders Highlight dieser Reise war zudem das Thema Wintergrillen. Doppel Grillweltmeister Adi Matzek zeigte uns hierzu am Abend sein Können und präsentierte verschiedene Gerichte auf dem Napoleon Grill. Ob Roastbeef, Grillgemüse oder Mozartbirne, es war verdammt lecker. Nebenbei verriet Adi natürlich auch ein paar Tipps & Tricks, welche ihr in seinem Buch „Besser Grillen“ nachgelesen könnt.

Bei all dem Essen darf natürlich auch das Frühstück nicht fehlen. Auch hier gab es nichts auszusetzen. Frische Eierspeisen werden direkt in der Küche frisch zubereitet und am Tisch serviert. Darüber hinaus lassen sich bspw. noch Porridge oder Palatschinken (Crêpe) bestellen. Heißgetränke werden ebenfalls am Tisch serviert. Das Buffet bietet eine große Auswahl an frischen Säften, Aufstrichen und Belag sowie Brot, Brötchen oder Müsli.

Fast vergessen. Einen Apfelstrudel haben wir zwischendurch auch noch gekostet. Lecker. Kombiniert mit einer heißen Schokolade der perfekte Mix für einen entspannten Nachmittag.

 

Rundum bietet das Hotel Arlberg eine ausgezeichnete Küche in die Schlemmermäuler voll auf ihre Kosten kommen.

Aktivitäten

Nach all dem Schlemmen wird es nun Zeit für sportliche Betätigung. Im Winter fährt man in Lech natürlich am besten Ski, zumal sich die Skilifte in unmittelbarer Nähe zum Hotel befinden. Insgesamt erschließen sich im gesamten Gebiet rund um den Arlberg 305km Skiabfahrten.

Wer kein Ski oder Snowboard fährt, kann sich natürlich auch, wie wir, auf eine Winterwanderung durch die wunderschöne Landschaft begeben. Besonders im Sommer bietet sich die Region natürlich auch zum Wandern an.

Ebenso besteht die Möglichkeit verschiedene Tagesausflüge z.B. nach Bregenz oder Innsbruck zu unternehmen.

Senses SPA

Nach der Bewegung kommt die Entspannung und diese findet man definitiv im SPA-Bereich des Hotel Arlberg. Auf über 700qm finden wir hier einen Innen- sowie Außenpool, verschiedene Saunen sowie eine Ruhe Lounge. Weitergehend werden natürlich auch Behandlungen angeboten.

Unser Fazit

Das Hotel Arlberg hat voll unseren Geschmack getroffen und wir können es uneingeschränkt weiterempfehlen. Überzeugen konnten uns das Ambiente, das Design, die Kulinarik und die Entspannung. Zudem ist Lech ein super Ausgangspunkt für den Wintersport aber auch zum Wandern und Genießen. Es war sicherlich nicht das letzte Mal.

Alle Infos rund um das Hotel: www.arlberghotel.at
Alle Infos rund um die Region Lech-Zürs: www.lech-zuers.at

Written By
More from Camillo

Casio PRO TREK PRW-6000Y-1ER – Die Uhr für Abenteurer

Seit jeher steht Casio PRO TREK für solide und hochwertige Uhren für...
Read More

1 Comment

  • Hallo zusammen,
    danke für die Bilder aus deiner Reise. Auf meiner Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit für meine nächste Reise nach Österreich bin ich auf folgende Seite gestoßen: -LINK-

    Viele Grüße
    Matti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.