Besuch im Audi Forum Neckarsulm & Produktion Audi A8

Am Montag hieß mein Ziel Neckarsulm. Die Audi AG und quattro GmbH produzieren hier auf rund 1er Million Quadratmetern zahlreiche Volumenmodelle wie A4, A5 und A7, das Spitzenmodell A8, den Sportwagen R8, die S und RS Modelle sowie jene mit quattro Antrieb (Allradantrieb). Für jeden Autofan bzw. insbesondere jeden Fan der Marke Audi ein Mekka, denn man kann das Audi Forum sowie die Produktion in Neckarsulm besichtigen. Für mich als Autofan ein sehr interessantes Ausflugziel, dass ich euch gerne einmal vorstellen möchte.

Erlebnisführungen: Spannender Blick hinter die Kulissen. So umschreibt Audi die verschiedenen Möglichkeiten sich dem Thema Automobilbau und Geschichte der Audi AG zu nähern. Hierbei gibt es verschiedene Schwerpunktthemen. Neben Führungen durch die Produktion und einer Bustour durch das Werk gibt es ebenfalls fahrzeugbezogene Touren zum A8 und R8. Einen Überblick über das gesamte Angebot findet ihr hier.

Ich durfte an diesem Tag an einer Führung durch die Produktion des Audi A8 teilnehmen. Besonders Augenmerk wird hier auf die nur rund 200kg schwere Aluminiumkarosserie gelegt, die wohlgemerkt ähnlich viel wiegt wie Motor und Getriebe zusammen und im Vergleich zur Konkurrenz weitaus weniger wiegt. Insgesamt war die Tour sehr interessant und sie gibt einen guten Einblick in die Produktionsabläufe. So wird der Audi A8 bspw. bis auf die Karosserie fast vollständig in Handarbeit gefertigt. Ein besonders Highlight ist natürlich auch die „Hochzeit“ bei der die Antriebseinheit mit der Karosserie verbunden wird. Nach der Führung möchte man sich am liebsten selbst hinter das Steuer eines gerade vom Band gelaufenen Audi A8 setzten und diesen selber einmal fahren.

Allerdings fahren die meisten A8, die in Neckarsulm produziert werden, nicht auf deutschen Straßen. Über 80% der produzierten Fahrzeuge gehen nach China und Amerika.

Neben der Audi Welt ist das Audi Forum Neckarsulm zudem noch Bühne für Kunst und Kultur. Regelmäßig finden hier verschieden Veranstaltungen statt, wie bspw. demnächst eine musikalische Lesung von Donna Leon & Orchester – „Il Pomo d’Oro“.

Doch ich war nicht aus reinem Zufall an diesem Tag in Neckarsulm. Denn an jenem Tag lief der 5.000.000ste Audi mit quattro Antrieb vom Band, ein Audi A6 allroad quattro. Gleichzeitig wurde den anwesenden Journalisten und Bloggern die Möglichkeit offeriert mit dem Ur-quattro von 1982 eine kleine Runde durch den Ort zu drehen. Fabian und ich nahmen die Chance sofort wahr, während der Andrang unter den restlichen Journalisten gering war.

Doch wir wollten die Emotionen dieses Fahrzeugs spüren, das den Anfang einer Erfolgsgeschichte begründete und noch älter ist als wir selbst. Und wir wurden keinesfalls enttäuscht. Die Fahrt mit dem Ur-quattro war einzigartig und es ist erstaunlich, wie geradlinig und brachial der Turobomotor nach vorne stürmte. Auch das angestaubte Interieur verbreitete einen wohligen Charme und keiner von uns wollte wirklich wieder aussteigen. Wäre es nach uns und dem Instruktor gegangen, wir wären noch den ganzen Tag weiter gefahren. Doch die Zeit und das Wetter ließen es nicht zu. Sollte sich allerdings noch einmal die Möglichkeit ergeben, würde ich/wir sofort wieder einsteigen und am liebsten eine schöne Tour durch die Berge machen. Fabians Eindrücke zum Ur-quattro könnt ihr hier nachlesen.

Fazit

Das Audi Forum Neckarsulm und das angrenzende Werk ist für Automobilfans aus meiner Sicht eine Reise wert. Am besten lässt sich das natürlich auch mit der Abholung seines eigenen Audis verbinden…

Weiterführende Links

Text: Camillo Pfeil
Bilder: Camillo Pfeil, Audi AG

Tags from the story
,
Written By
More from Camillo

Die Lüneburger Heide – eine malerische Landschaft im Norden Deutschlands

(Werbung für Cadillac) Einrahmt von der Elbe und der Aller, erstreckt sich...
Read More

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.